Rückblick auf die Hinrunde des FC Wendelstein

Wendelstein - Wieder wurde wegen Corona die Winterpause eine Woche eher eingeläutet. Allerdings wurde schon ein Großteil der Spiele absolviert, so dass diesmal die Saison hoffentlich zu Ende gespielt werden kann.

Die 1. Mannschaft von Trainer Andi Speer und Co-Trainer Kunze steht nach 19 Spieltagen auf einem hervorragenden zweiten Platz in der Bezirksliga Süd, hat aber schon ein Spiel mehr ausgetragen als der drittplatzierte SC Aufkirchen. Der Rückstand auf die starken Unterreichenbacher beträgt 5 Punkte. Sicherlich ist das noch aufzuholen, jedoch sollte man sich keine unnötigen Ausrutscher mehr erlauben. Ärgerlich waren die beiden einzigen Niederlagen jeweils gegen Feuchtwangen.

Die 2. Mannschaft von Trainer Patrick Baierlein steht punktgleich mit dem FC Sindlbach auf Rang zwei, mit 8 Punkten Rückstand auf den FSV Oberferrieden. Wir haben zwar zwei Spiele weniger ausgetragen als der Tabellenführer, jedoch schon beide Partien gegen diesen verloren. Trotzdem bleibt das Ziel der Aufstieg in die Kreisklasse, notfalls über die Relegation.

Die 3. Mannschaft um Trainer Sascha Schildhauer steht überraschend auf dem 3 Platz in der B-Klasse. Punktgleich mit Oberferrieden, bei einem weniger ausgetragenen Spiel. Der Erste SC Pollanten hat 6 Punkte Vorsprung, aber schon zwei Spiele mehr absolviert. Da ist also noch einiges drin.

Die Senioren A haben letztes Jahr nur eine Pokalrunde gespielt und sind schon seit einiger Zeit fertig. Hoffentlich kann da nächstes Jahr wieder der normale Ligabetrieb stattfinden.

Die Damenmannschaft wird mittlerweile von Kevin Wosch trainiert. Leider stehen wir mit 0 Punkten auf dem letzten Platz und es wird schwer die Kreiliga zu halten. Trotzdem sind die Mädels mit ihrem neuen Trainer mit Spaß bei der Sache. Schauen wir Mal was noch geht. Wir drücken die Daumen.

Von: Wolfgang Schepl (1. Vorstand), Montag, 03. Januar 2022 - Aktualisiert am Mittwoch, 12. Januar 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »FC Wendelstein 2017 e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/fcwendelstein
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.