Schach und mehr im Jugend-Trainingslager

Schwanstetten - Nach langer Pause erlebte die SKS-Jugend wieder ein schönes Wochenende bei Schach mit Rahmenprogramm.

  • Abschlussfoto

    Abschlussfoto
    © SKS

Endlich war es soweit. Nach zweimaligem Verschieben wegen der Pandemie konnten wir am letzten September-Wochenende in die Jugendherberge Gunzenhausen fahren. Die neun Nachwuchsspieler verbrachten dort mit ihren Trainern und Betreuern ein schönes Wochenende.

Im Mittelpunkt des Schachgeschehens stand das fünfrundige Turnier um den Gunzenhausener Jugendpokal. Am Freitagabend spielten wir nach der ersten Runde ein Tischtennisturnier, welches Tizian Streu gewann. Die 2. und 3. Runde des Pokals wurde am Samstagvormittag gespielt. Am Samstagnachmittag gab es eine kleine Schnitzeljagd zum Minigolfplatz am Altmühlsee. Nach 18 Bahnen gewann Daniel Kupka mit 52 Schlägen. Am Samstagabend spielten wir ein kleines Tandemturnier. Abends wurden immer mehrere Runden „Werwolf“ gespielt, bis die Kinder erschöpft ins Bett fielen. Die letzten beiden Runden des Pokals trugen die Spieler am Sonntagmorgen aus und Julia Arlt gewann zum ersten Mal den Pokal – ungeschlagen.

Rundum war es wieder ein gelungenes Wochenende mit tollen Jugendlichen!

Von: Birgit Arlt (Jugendleiterin), Montag, 11. Oktober 2021 - Aktualisiert am Dienstag, 26. Oktober 2021
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Schachklub Schwanstetten 79 e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/schachklub-schwanstetten
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.