Schreiner Azubis der Berufsschule fertigten Glücksrad für die Wirtschaftsförderung

Roth - Damit sich der Landkreis Roth auf Messen, Regionalmärkten und Events noch besser präsentieren kann, planten und bauten die Schreiner der Berufsschule Roth für die Wirtschaftsförderung ein Glücksrad.

Thomas Pichl vom Landratsamt, mit dem die Zimmerer und Schreiner der Berufsschule seit Jahren erfolgreich an der Consumenta zusammenarbeiten, ist mit einem besonderen Wunsch an die Schreiner-Azubis aus der 12. Fachklasse und deren Fachlehrer Matthias Endres herangetreten: „Es sollte ein Glücksrad werden, das möglichst für unterschiedlichste Aktivitäten eingesetzt werden kann und, wenn technisch machbar, mit dem Landkreislogo versehen werden“.

In zwei Gruppen wurde an dem Projekt gearbeitet, so Matthias Endres. Die einen kümmerten sich um die Scheibe, die anderen um das Gestell. Es wurden Skizzen erstellt, diskutiert und geändert, Zeichnungen und CNC-Programme geschrieben. Andreas Deinhardt aus der Metallabteilung, plante und fertigte das Lager aus Kunststoff und den Lagersitz aus Aluminium.

Die Planungsphase dauerte fast so lang wie die Bauzeit. Rund 30 Stunden wurde an dem Projekt gearbeitet. Bei der Übergabe des neuen Glücksrades waren allen Beteiligten sichtlich begeistert. Thomas Pichl bedankte sich im Namen der Landkreisverwaltung bei den Schülern und Matthias Endres für das neue „Landkreis – Glücksrad“.

Von: Thomas Pichl (Landratsamt Roth, Wirtschaftsförderung), Sonntag, 26. Mai 2019 - Aktualisiert am Donnerstag, 20. Juni 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Landratsamt Roth« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/firma/landratsamt-roth/874

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.