Schule für die Ärzte von morgen - Kreisklinik Roth als Lehrkrankenhaus

Roth - Die KREISKLINIK ROTH ist Lehrkrankenhaus der Paracelsus Medizinische Privatuniversität Nürnberg und öffnet sich für Studenten.

  • Studenten der PMU lernen den OP-Betrieb kennen.

    Studenten der PMU lernen den OP-Betrieb kennen.
    © G. Rudolph

Die Kreisklinik in Roth ist seit 2016 als Lehrkrankenhaus der Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) in Nürnberg anerkannt. Diese Anerkennung erhalten Krankenhäuser, die kontinuierliche Fortbildungsaktivitäten und hohe klinische Standards nachweisen können.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Physikums (erster Abschnitt der ärztlichen Prüfung) sammelten in diesem Jahr bereits zwölf Studenten des zweiten Studienjahres der PMU in der Kreisklinik ihre ersten Klinikerfahrungen. Ziel des Klinischen Untersuchungskurses war es, die vier Hauptabteilungen der Kreisklinik (Innere Medizin, Chirurgie, Anästhesie und Radiologie) mit ihrem Leistungsspektrum und der klinischen Praxis näher kennenzulernen.

Den Studierenden wird mit den Untersuchungskursen die Perspektive eröffnet, im Rahmen des Praktischen Jahres (PJ) einen Teil der humanmedizinischen Ausbildung in der Kreisklinik zu absolvieren. Zur Unterstützung der internationalen Karriere legen die Studierenden am Ende ihrer Ausbildung die amerikanische Zulassungsprüfung (Amerikanisches Staatsexamen) USMLE und schließen ihr Studium mit dem Titel Dr. med. univ. ab.

Der ärztlicher Leiter Dr. Dirk Asshoff und Klinikvorstand Werner Rupp begrüßten zu Beginn des Kliniktages die Studenten und wünschten ihnen, dass „sie bei uns sehen, was sie selbst erwarten“. Der Chefarzt verwies auf die besondere Situation an der Rother Kreisklinik. „In den beiden angeschlossenen Gesundheitszentren stehen eine hohe Anzahl von niedergelassenen Ärzten der Kreisklinik als Kooperationspartner zur Verfügung und arbeiten bei Bedarf eng mit den vier Hauptabteilungen und fünf Belegabteilungen der Klinik zusammen. Detailliert stellte Dr. Asshoff den Zuhörern die Weiterbildungsmöglichkeiten in der Kreisklinik vor. Wer sich für die Allgemeinmedizin interessiere, könne in der Kreisklinik die volle Weiterbildung absolvieren. In den anderen Fachabteilungen sei das zeitlich begrenzt möglich.

Vielfältige Behandlungsmöglichkeiten
Der stellvertretende ärztliche Leiter Dr. Thomas Gall verwies auf das breite Behandlungsspektrum der Kreisklinik: „Wir versorgen Neugeborene genauso wie Menschen im weit fortgeschrittenen Alter und Sie sehen bei uns Dinge, die sie im Klinikum wahrscheinlich nicht sehen werden.“ Nach der Einführung konnten sich die Medizinstudenten je nach persönlicher Interessenlage einen Fachbereich auswählen und wurden von einem Mentor begleitet. In der radiologischen Abteilung beispielsweise konnten dieStudenten dem leitenden Oberarzt Bernd Rietzler über die Schulter schauen und seine Vorgehensweise bei der Ballondilatation eines Blutgefäßes (PTA) im Oberschenkel und eine CT-gesteuerte Leberpunktion beobachten. Hier wurde einem Patienten in der Leber Gewebe entnommen, um eine Metastasenbildung abzuklären.

In der Gesprächsrunde am Ende des Seminartages gab es von den Anwesenden nur positive Rückmeldungen. Die Erwartungen hätten sich erfüllt und obwohl man nur reingeschnuppert habe, sei man von der positiven Arbeitsatmosphäre ebenso überrascht gewesen wie von den interessanten Lernangeboten und der Offenheit der Mitarbeiter, fasste ein Teilnehmer die Eindrücke zusammen.

Schätzenswertes erlebt
Der ärztliche Leiter Dr. Dirk Asshoff bedankte sich für das große Interesse der Studenten und verwies auf die Alleinstellungsmerkmale und Ausbildungschancen in einem kleineren Krankenhaus.
Auch wenn die „medizinischen Kolibris“, die medizinischen Spezialitäten, eher an den Universitäten behandelt werden, so halte die Kreisklinik ein sehr breites Behandlungsspektrum auf einem hohen Niveau vor.
Besonders „zu schätzen“ sind seiner Meinung nach „die kurzen Kommunikationswege, die überschaubaren Abteilungen und die familiäre Atmosphäre“.

Weitere Informationen unter: www.kreisklinik-roth.de
Ausführlicher Bericht unter: News PMU

Von: Guntram Rudolph (Öffentlichkeitsarbeit), Mittwoch, 29. Mai 2019 - Aktualisiert am Montag, 03. Juni 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Kreisklinik Roth« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/kreisklinikroth
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.