Schulmusical „Exposed“ am Gymnasium Wendelstein offenbart viel kreatives Potential

Wendelstein - Was wollen wir erzählen? Was beschäftigt uns? Diese Fragen stellt sich im Herbst 2019 das P-Seminar „Musical“ am Gymnasium Wendelstein. Die Ziele sind hoch gesteckt: Ein eigenes Musical soll entstehen, zu einem aktuellen Thema mit selbst komponierter Musik. Dazu haben 15 Schülerinnen Lust, die alle viel Talent, Engagement und Kreativität mitbringen, jeder in einem anderen Bereich.

Ganz im Sinne des P-Seminar-Konzepts arbeiten die Schülerinnen wie in einem realen Unternehmen in Arbeitsgruppen mit verschiedenen Schwerpunkten und Zuständigkeiten: Es gibt die Geschichtenerzähler, die Komponisten, die Tänzer, die Multimedia und Werbe-Abteilung und die Organisatoren, die Kostenpläne erstellen, Termine klären oder Konzepte entwickeln, wie man das nötige Geld für ein solch großes Projekt im Vorfeld erwirtschaften kann. Dazwischen wird sich mit dem gesamten Team beraten, diskutiert, Lehrer und Externe mit einbezogen und sich hinter den Kulissen professioneller Musicalproduktionen umgesehen.

Selbstverständlich schlägt der Gruppe auch Skepsis entgegen, es gibt Zweifler und Bedenkenträger, Durststrecken und Streit, doch das ambitionierte Projekt nimmt trotzdem immer mehr Gestalt an, weil die Schüler über sich hinauswachsen und beeindrucken mit ihren Ideen und ihrem Engagement. Im Sommer 2019 steht tatsächlich ein Theaterskript, es gibt eine Vielzahl eigener Lieder, mit Text versehen und für das Orchester und die Schulband ausgearbeitet. In den Pausen und bei abendlichen Schulveranstaltungen werden Waffeln und Kuchen verkauft und zudem in der Sparkasse ein Sponsor gefunden, wodurch ein finanzieller Grundstock vorliegt.

Es kann also losgehen mit den Proben und die Geschichte kann erzählt werden: Eine Schule in den USA und eine Gruppe von Freunden, jeder unterschiedlich auf seine Art. Es gibt ein paar Probleme untereinander, ein Pärchen hat sich getrennt, aber das ist nichts, was die Clique auseinander bringt. Bis eines Tages ein unbekannter Hacker in die Handys der Schüler eindringt und ihre Chats in der Schule veröffentlicht. Plötzlich kommt heraus, was wer zu wem hinter dem Rücken des anderen sagt und was die Schüler tatsächlich übereinander denken. All diese Enthüllungen stellen die Freundschaften vor eine harte Probe und in der Aufregung fällt es niemandem auf, wie sehr einer unter ihnen tatsächlich leidet…

Dargestellt wird das von der sehr engagierten Oberstufentheatergruppe des Gymnasiums Wendelstein unter der Leitung von Julia Wankel, den talentierten Solisten Isabel Lippmann, Lisa Lehnert und Richard Maier vom Gymnasium Wendelstein und Loris Lauer aus der Waldorfschule Wendelstein. Die musikalische Leitung hat Christoph Heinlein, der mit seinem Orchester und seiner Schulband für die klangliche Kulisse sorgt. Das Projekt wird außerdem unterstützt von der gesamten Schulfamilie des Gymnasiums Wendelstein, dem Unter- Ober- und dem Lehrerchor (Ltg. Susanne Schoch und Tobias Freund), zahlreichen Lehrern, Eltern und Schülern, auch in den Bereichen Bühnentechnik, Catering und Haustechnik.

Wenn Sie auch Lust bekommen haben, sind Sie herzlich eingeladen zu den Aufführungen am 24. und 25. März, jeweils um 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums Wendelstein. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Julia Wankel

Exposed - Das Musical
Di., 24.3. und Mi., 25.3., jeweils um 19h
Gymnasium Wendelstein 
In der Gibitzen 29, 90530 Wendelstein
Eintritt frei

Von: Julia Wankel, Dienstag, 18. Februar 2020 - Aktualisiert am Mittwoch, 19. Februar 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Exposed - Das Musical!« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/exposed
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.