Schulstart mit dem Blauen Engel. 100% Recyclingpapier für unsere Umwelt

Landkreis Roth - Öko-Tipp des Bund Naturschutz (BN) für mehr Umwelt- und Klimaschutz in Klassenzimmern 200 Millionen Schulhefte werden jedes Jahr in Deutschland verkauft, und nur jedes zehnte davon ist aus Recyclingpapier. "Dabei schneidet Recyclingpapier mit Abstand am besten ab, wenn es um Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz geht", so BN-Kreisgeschäftsführer Richard Radle. Denn die Herstellung von Papier belastet die Umwelt stark. Sie benötigt viel Holz, Energie und Wasser und Chemikalien bei der Herstellung.

Dabei ist es ganz einfach, die eigenen "Umwelt-Noten" zu verbessern. Wenn das neue Schuljahr startet, gilt es, beim Kauf von Heften, Blöcken sowie Drucker- und Kopierpapier auf das Umweltzeichen "Der Blaue Engel" zu achten. Hier hat man die Garantie: Für diese Papierprodukte müssen keine zusätzlichen Bäume gefällt werden, denn sie bestehen zu 100% aus Altpapier. Außerdem werden bei der Herstellung rund 60% weniger Energie und 70% weniger Wasser verbraucht als bei der Herstellung von Frischfaserpapier, so das Umweltbundesamt.

Der Blaue Engel garantiert dabei, dass die Papierfasern zu 100 Prozent aus Altpapier gewonnen werden. Andere Produktkennzeichnungen wie FSC- oder PEFC-Label oder die Bezeichnung „Chlorfrei gebleicht“ sind bei Papierprodukten aus Umweltsicht weniger hilfreich.

Warum ist Recyclingpapier mit dem Blauen Engel besser für die Umwelt?

Papier mit dem Blauen Engel besteht zu 100 Prozent aus Altpapier. Das schont unsere Wälder. Jeder fünfte Baum, der weltweit gefällt wird, wird für die Papierherstellung genutzt. Wälder speichern CO2 und sind deshalb wichtig für den Klimaschutz. Gleichzeitig bleibt so der Lebensraum vieler Tiere und Pflanzen erhalten. Andere Produktkennzeichnungen wie FSC- oder PEFC-Label oder die Bezeichnung „Chlorfrei gebleicht“ sind bei Papierprodukten aus Umweltsicht weniger hilfreich.
Recyclingpapier spart CO2, weil für Frischfaserpapier Zellstoff aus anderen Ländern importiert werden muss - durch den Transport wird CO2 ausgestoßen.
Die Herstellung von Recyclingpapier spart bis zu 70 Prozent Wasser und 60 Prozent Energie gegenüber Frischfaserpapier.
Ein Kilo Recyclingpapier spart gegenüber Frischfaserpapier drei Kilowattstunden Energie ein - damit lässt sich so viel Wasser erhitzen, dass man rund 210 Tassen Kaffee kochen könnte.
Der Blaue Engel garantiert, dass dem Papier bei der Herstellung keine schädlichen Chemikalien oder optischen Aufheller zugesetzt werden.

Weitere Infos bei der BUND Naturschutz-Kreisgruppe Roth, 09171-63886,
bund.naturschutz.roth@t-online.de

Von: Richard Radle (Geschäftsführer), Mittwoch, 31. Juli 2019 - Aktualisiert am Donnerstag, 12. September 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »BUND / Bund Naturschutz e.V. Kreisgruppe Roth« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/bund

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.