Schwabacher »48er Musikzug« feiert »Vor-Weihnachten«!

Schwabach - Zu einer vorweihnachtlichen Feier trafen sich Musikanten/-innen des 48er Musikzuges Schwabach mit ihren nächsten Angehörigen diesmal im großen Saal beim „Döllinger“ in Schaftnach. Infolge der inzwischen angewachsenen Zahl der Geladenen bot leider die her bevorzugte Vereins-Gaststätte mit Nebenzimmer nicht mehr genügend Platz.

  • Die "Oldstars " verabschieden sich nach 60 Jahren unter Leitung ihres Stabführers von 1957, Herbert Schmitt

    Die "Oldstars " verabschieden sich nach 60 Jahren unter Leitung ihres Stabführers von 1957, Herbert Schmitt
    © Aldenkoven/TV1848

  • Auszeichnung der eifrigsten Musikzügler durch Dirigentin A. Habiger: 1. Tochter Franziska, 2. Willi Doberer, 3. Andreas Fuchs

    Auszeichnung der eifrigsten Musikzügler durch Dirigentin A. Habiger: 1. Tochter Franziska, 2. Willi Doberer, 3. Andreas Fuchs
    © G. Habiger

  • Musikzug-Jugend mit Dirigentin - Mitte Marie Sophie Leupold mit Urkunde zum Bronze-Jugend-Leistungsabzeichen

    Musikzug-Jugend mit Dirigentin - Mitte Marie Sophie Leupold mit Urkunde zum Bronze-Jugend-Leistungsabzeichen
    © G. Habiger

  • Zwischenaktmusik unserer Bläser

    Zwischenaktmusik unserer Bläser
    © G. Habiger

  • Abteilungsleiter dankt Ehrenmitglied Fritz Wendel und Ehrenzugführer Herbert Schmitt

    Abteilungsleiter dankt Ehrenmitglied Fritz Wendel und Ehrenzugführer Herbert Schmitt
    © G. Habiger

  • Jugendvertreter Jonas Briegel mit unserer Jugend beim Quiz

    Jugendvertreter Jonas Briegel mit unserer Jugend beim Quiz
    © G. Habiger

  • Vergnügungswart Hans Grießmeier belohnt Dirigentin Adelheid Habiger und Abt.Ltr. Rüdeger Leppa

    Vergnügungswart Hans Grießmeier belohnt Dirigentin Adelheid Habiger und Abt.Ltr. Rüdeger Leppa
    © G. Habiger

Zum Auftakt sorgte eine Bläsergruppe aus den eigenen Reihen mit gefühlvoll vorgetragenen alpenländischen Weisen für die richtige Einstimmung auf die nahende Advents- und Weihnachtszeit. Hans Grießmeier, unser schon bewährter Vergnügungswart, übernahm in seiner bekannten ungezwungenen Art die Begrüßung der Gäste und Musikanten und wünschte allen einen erholsamen gemeinsamen Abend.

Nachdem sich alle am gut gedeckten Tisch, also am reichlichen Buffett gestärkt hatten, kam die Stunde unserer inzwischen zahlreichen Jungmusiker. Jonas Briegel, unser Jugendvertreter,
hatte mit unserem Nachwuchs einen Quiz vorbereitet, der jetzt an die Feierrunde zum Auflösen verteilt wurde. Nach jugendlicher Auswertung der Ergebnisse stand der Sieger, ausgerechnet der Ehemann unserer Dirigentin, als 1. Gewinner fest.

Für ihr Engagement – vor allem im blasmusikalischen Bereich – bedankte sich im Namen des Musikzuges Dirigentin Adelheid Habiger mit einem Bleistift mit Magnet für den Notenständer, um bei Bedarf Noten korrigieren zu können. Meist hat mer nämli kan! Marie Sophie Leupold wurde für die Ablegung des „Jungmusiker-Leistungsabzeichens in Bronze“ die entsprechende Urkunde überreicht.

Bei allen Verwaltungsmitgliedern, auch bei Ehrenzugführer Herbert Schmitt und Ehrenmitglied Fritz Wendel bedankte sich der Abteilungsleiter mit einem „vorweihnachtlichen“ Geschenk, das die Adventszeit verkürzen und jeden Tag für eine Überraschung sorgen wird. Leider konnte unser Klaus Meyer, Ehrenzugführer und stellv. Abteilungsleiter, wegen seiner schweren Erkrankung nicht mit uns feiern. Wir wünschen ihm alles Gute!

Jedes Jahr werden auch die drei eifrigsten Musiker/-innen von unserer Dirigentin für ihren Einsatz mit einem Präsent belohnt. Ausgenommen sind Verwaltungsmitglieder (VW), von ihnen wird voller Einsatz sowieso erwartet! Die Reihenfolge: (1. Rüdeger - nix, da VW), 2. Franziska Habiger, 3. Willi Doberer,  (4. Günter Hofer - nix, da VW), 5. Andreas Fuchs.

Hans Grießmeier hatte die Ehre, der Dirigentin und dem Abteilungsleiter im Namen des Musikzuges ein Dankeschön für die getane Arbeit zu überreichen. Außerdem sorgte er mit unseren Jugendlichen zur allgemeinen Freude für eine schwungvolle Gesangseinlage.

Die Bläsergruppe unterhielt zur Freude aller zwischen den Auftritten und zum Ausklang als Quartett mit schwungvoller, gern gehörter Blasmusik und erntete damit viel Beifall. So endete wieder einmal – viel zu bald – eine gemütliche „Famillienfeier“ des „48er Musikzuges“ aus Schwabach und wird allen Besuchern in guter Erinnerung bleiben.

Einen Wermutstropfen gibt es trotzdem: Leider lösen sich unsere „Oldstars“, der Fanfaren- und Spielmannszug des TV 1848, zum Jahresende aus Altersgründen auf! Nach einer 60-jährigen Tradition im TV 1848 legen die Fanfarenbläser, Pfeifer und Trommler ihre Instrumente „zur wohlverdienten Ruhe“ ab. Ganz in Turnerweiß und unter der Leitung von mit Herbert Schmitt, ihrem Tambourmajor „der 1. Stunde 1957“, verabschieden sie sich in der letzten Probe mit dem ersten, damals eingeübten Marsch, dem Fehrbelliner Reitermarsch!
Wir vom „Musikzug“ wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft mit dem alten Turnergruß: „Nach vorne weggetreten! Gut Heil!“

Von: Ruedeger Leppa (Abteilungsleiter), Samstag, 02. Dezember 2017 - Aktualisiert am Mittwoch, 06. Dezember 2017
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Musikzug im TV 1848 Schwabach - "die 48er - gegründet 1957« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/-musikzugbeim-48erde-
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.