So machen Sie Ihr Motorrad fit für die Saison

Wendelstein - Der Frühling steht in den Startlöchern und damit zieht es viele Motorradliebhaber raus auf die Piste. Damit Sie bei Ihrer ersten Ausfahrt auch sicher unterwegs sind, erklärt Ihnen Fahrschulinhaber Thomas Walch, wie Sie Ihr Motorrad fit für den Frühling machen.

  • Start in die Motorradsaison

    Start in die Motorradsaison
    © Fotolia: Marc Xavier

Step 1: Motorrad reinigen und Mängel beseitigen

Befreien Sie Ihr Motorrad von Winterstaub und alten Verschmutzungen der letzten Saison. Bei dieser Gelegenheit können Sie es gleich auf Mängel checken und diese ausbessern: Sind Schrauben locker? Tritt Flüssigkeit aus? Sind die Hand- und Fußhebel richtig eingestellt und geschmiert? Gibt es Steinschläge?

Step 2: Kette prüfen

Legen Sie besonderes Augenmerk auf die Kette. Diese muss gereinigt, justiert und gefettet werden. Prüfen Sie die Kette dabei gleich auf Verschleiß: Lässt sie sich vom Kettenrad abheben? Sind an Ritzel und Kettenrad sogenannten Haifischzähne zu sehen? Diese Verdünnungen sind gefährlich, da sie brechen und einen Freilauf verursachen können. Deshalb: Kette in dem Fall unbedingt austauschen!

Den Kettendurchhang kontrollieren Sie am besten zu zweit. Einer sitzt im Sattel und federt das Fahrzeug ein. Dabei muss die Kette immer noch genug Durchhang haben und darf nicht spannen, sonst werden Ritzel und Getriebeausgangswelle unnötig belastet. Wie groß der Durchhang sein sollte, lässt sich meist einem Sticker auf dem Kettenschutz oder der Schwinge entnehmen. Alternativ können Sie in der Betriebsanleitung nachlesen.

Step 3: Öl wechseln

Wenn Sie vor dem Winter auf einen Ölwechsel verzichtet haben, sollten Sie ihn jetzt vornehmen. Wechseln Sie dabei den Filter gleich mit. Angaben zur benötigten Öl-Viskosität und Füllmenge stehen im Handbuch. Kontrollieren Sie auch während der Saison regelmäßig den Ölstand – am besten bei jedem Tankvorgang.

Step 4: Bremsen checken

Prüfen Sie vor der ersten Fahrt in jedem Fall die Funktion der Bremsen. Schieben Sie dazu Ihr Motorrad langsam an und vergewissern Sie sich, dass die Systeme auf den Zug am Hebel und auf den Tritt aufs Pedal rasch reagieren. Öffnet sich die Bremse wieder oder sitzen die Kolben so fest, dass sie nicht wieder zurückgehen?Bei Letzterem spüren Sie einen erhöhten Widerstand beim Schieben.

Untersuchen Sie außerdem, ob die Bremsbeläge noch ausreichend stark sind. Beseitigen Sie Bremsstaub an Zange und Scheibe mit Bremsenreiniger. Kontrollieren Sie auch die Bremsleitungen sowie die Verbindungen zu Bremszylinder und Zangen. Gibt es poröse Stellen? Ist etwas undicht? Und wenn Sie im Ausgleichsbehälter nur noch schwarzsehen, ist es höchste Zeit, die Bremsflüssigkeit zu wechseln.

Step 5: Reifen untersuchen und reinigen

Liegt das Restprofil Ihrer Reifen unter 1,6 mm oder zeigen sich Risse in der Karkasse, sind dringend neue Reifen fällig. Neue Reifen brauchen Sie auch, wenn während der Fahrt plötzlich ungewohnte Vibrationen oder sogar Lenkerschlagen auftreten. Ursache ist meist ein Standplatten auf der Lauffläche. Haben Sie bereits vorm Überwintern die Reifen mit 0,5 bis 1 bar über dem empfohlenen Fülldruck beaufschlagt, ist das Risiko hierfür niedriger – kontrollieren sollten Sie dennoch.

Auch wenn die Lauffläche noch genug Profil hat, sollten Sie den Reifenfülldruck vor der ersten Fahrt prüfen und bei Bedarf korrigieren. Bei langer Standzeit und wechselnden Temperaturen verringert sich dieser oft. Reinigen Sie die Reifen zudem, damit bei der ersten Ausfahrt kein gefährlicher Schmierfilm aus altem Staub und Feuchtigkeit entsteht.

Step 6: Beleuchtung warten

Kontrollieren sie alle Beleuchtungseinrichtungen auf Beschädigungen wie Sprünge, Kratzer oder Verfärbungen. Machen Sie Zündung und Motor an, um ein Entladen der Batterie zu vermeiden. Schalten Sie dann alle Lichter einzeln durch und prüfen Sie, ob diese noch funktionieren. Vergessen Sie beim Bremslicht auch die Bremslichtschalter nicht, indem Sie die Vorder- und Hinterradbremse getrennt voneinander betätigen.

Eine gute Fahrt wünscht Ihnen Ihr Thomas Walch

Von: Tanja Rose (Werbeagentur), Dienstag, 19. März 2019 - Aktualisiert am Donnerstag, 06. Juni 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Fahrschule Walch« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/fahrschule-walch

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.