Stadt Schwabach startet mit Schnelltest-Zentrum

Schwabach - Ab Donnerstag, 11. Februar, können sich Schwabacher Bürgerinnen und Bürger in einem Schnelltest-Zentrum auf das Corona-Virus kostenlos und freiwillig testen lassen. Das Testzentrum im Markgrafensaal, Ludwigstraße 16, betreibt die Johanniter Unfallhilfe im Auftrag der Stadt. Im Markgrafensaal wird eine Testlinie eingerichtet, in der 15 bis 20 Test pro Stunde durchgeführt werden können. Das Testergebnis liegt in 15 bis 20 Minuten vor. Hinweis: Es handelt sich hier nicht um einen PCR-Test, der nur an der Teststrecke in Roth vereinbart werden kann.

„Mit dem Testzentrum erhalten wir eine zusätzliche Möglichkeit, das Infektionsgeschehen in der Stadt weiter einzudämmen, um den Lock-down so bald wie möglich beenden zu können,“ so Oberbürgermeister Peter Reiß. „Besonders weil sich auch in Bayern gerade die ansteckenderen Covid-19-Mutationen verbreiten, ist es wichtig, frühzeitig von einer unbemerkten Infektion zu erfahren.“

Die Teststation im Markgrafensaal wird bis zum Sonntag, 28. Februar, eingerichtet. Die Öffnungszeiten sind zunächst jeweils am Dienstag, Donnerstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr. Es gibt keine Terminvergabe, jede und jeder kann ohne Anmeldung in dem angegebenen Zeitraum kommen. Ein Zutritt ist über den Haupteingang an der Ludwigstraße 16 nur mit FFP2-Maske möglich. Wer Symptome einer Corona-Infektion hat, wird hier nicht getestet. In diesem Fall sollten sich diejenigen an den Hausarzt wenden oder einen Termin für die Teststrecke in Roth vereinbaren ( www.vitolus.de/roth ).

Von: Jürgen Ramspeck (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Montag, 08. Februar 2021 - Aktualisiert am Mittwoch, 10. Februar 2021
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Stadt Schwabach« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/stadt-schwabach

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.