Strahlend schöne Zähne dank Zahnaufhellung

Region - Der Weg zu einem glanzvollen Lächeln durch moderne und sanfte Methoden.

Ein makelloses Lächeln fällt auf: Weiße Zähne stehen sinnbildlich für Jugend, Schönheit und Vitalität. Doch im Laufe der Zeit erscheinen die Zähne oft gelblich und werden insgesamt etwas dunkler. Woran liegt das?

Meist sind Genussmittel wie Kaffee, Tee, Rotwein oder Zigaretten schuld. Diese hinterlassen Farbpartikel an der Zahnoberfläche. Ein Teil dieser Partikel dringt im Laufe der Zeit in den Zahnschmelz ein. In der Folge entstehen die typischen gelblich-braunen „Altersverfärbungen“, die selbst durch gründliche Zahnpflege nicht zu entfernen sind.

Abhilfe schafft dann nur eine professionelle Zahnaufhellung – das sogenannte Bleaching.

Für jeden Typ die richtige Bleaching-Methode

Das Prinzip des Bleachings beruht darauf, dass die dunklen Farbpigmente mit speziellen carbamid- oder wasserstoffperoxidhaltigen Substanzen aufgehellt werden. Dies funktioniert ähnlich wie das Haarbleichen bzw. Blondieren beim Friseur.

Grundsätzlich unterscheidet man drei verschiedene Methoden:

Internes Bleaching: Manchmal kann es sein, dass nur vereinzelt Zähne dunkler erscheinen als andere. Das kann zum Beispiel nach einer Wurzelkanalbehandlung passieren. Um wieder ein ebenmäßiges Lächeln zu erhalten, können daher auch einzelne Zähne aufgehellt werden.

Home-Bleaching: Es ist auch möglich, die Zähne mit einem Bleaching-Set aus der Zahnarztpraxis selbstständig aufzuhellen. Dazu erhalten Sie eine spezielle Bleachingschiene und eine Anleitung.

In-Office-Bleaching: Das Bleaching wird in der Zahnarztpraxis durchgeführt. Zunächst werden Zahnfleisch und umliegendes Gewebe sorgfältig abgedeckt. Im Anschluss wird das Aufhellungsgel auf die Zähne aufgetragen und ggf. mit einer speziellen Lampe angestrahlt. Das aktiviert das bleichende Mittel und beschleunigt das Bleaching.

Der Teufel steckt hier jedoch im Detail. Für ein perfektes Ergebnis sollte ein Bleaching immer in einer Zahnarztpraxis durchgeführt werden. Zahnarzt und Patient legen die gewünschte Zielzahnfarbe gemeinsam fest, schließlich soll es natürlich aussehen.

Welches Verfahren der Zahnarzt anwendet, hängt von der Ursache und dem Ausmaß der Verfärbung ab.

Lassen Sie sich vom Zahnarzt Ihres Vertrauens beraten!

Ihr Dr. Bernd Raab

Von: Dr. Bernd Raab, Freitag, 17. Juli 2020 - Aktualisiert am Samstag, 18. Juli 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Zahnarztpraxis Dr. Raab & Raab« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/zahnaerzte-raab

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.