Stromtrasse P53: CSU lehnt Aufrüstung der Bestandstrasse und Alternativtrassen in den Bereichen Katzwang und Kornburg ab

Kornburg und Katzwang - Stadtrat Andreas Krieglstein und der Kornburger CSU-Ortsvorsitzende Ingmar Schellhas begrüßen die deutliche Positionierung der beiden CSU-OB-Kandidaten zur Aufrüstung der Stromtrasse P53 im Verlauf der Bestandstrasse:

  • Stadtrat Andreas Krieglstein (re.) und CSU-Ortsvorsitzender Ingmar Schellhas (li.)

    Stadtrat Andreas Krieglstein (re.) und CSU-Ortsvorsitzender Ingmar Schellhas (li.)
    © Privat

Nürnbergs CSU-Oberbürgermeisterkandidat und Fraktionsvorsitzender Marcus König und Schwabachs CSU-Oberbürgermeisterkandidat Dr. Michael Fraas sprechen sich unisono gegen die aktuellen Trassen-Vorplanungen des Netzbetreibers TenneT in den Bereichen Katzwang, Kornburg, Wolkersdorf, Limbach und im Rednitztal aus.

OB-Kandidat Marcus König sagt: „Bereits die bestehende 220kV-Trasse durchquert das Rednitztal und durchschneidet den Nürnberger Stadtteil Katzwang.“

OB-Kandidat Dr. Michael Fraas sagt: „In Schwabach sind die Menschen in Wolkersdorf von der bestehenden 220kV-Trasse bereits stark betroffen.“

König und Dr. Fraas plädieren daher für eine komplette Umgehung der dichten Siedlungsgebiete in den Bereichen Katzwang, Kornburg, Wolkersdorf und Limbach sowie eine Verschonung des Rednitztals: „Die möglichen Trassenführungen müssen völlig neu gedacht werden. Belastungen für die Menschen und Eingriffe in die Natur müssen auf ein Minimum reduziert werden.“

Die CSU wird am Donnerstag, 26.09.2019 um 19:00 Uhr im Schützenhaus Katzwang, Helmut-Bloß-Str. 1, 90453 Nürnberg eine Bürgerinformation zur Stromtrasse P53 mit den OB-Kandidaten Marcus König und Dr. Michael Fraas zur durchführen. 

Von: Ingmar Schellhas (CSU Ortsvorsitzender Nürnberg-Kornburg), Mittwoch, 28. August 2019 - Aktualisiert am Montag, 09. September 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »CSU - Ortsverband Kornburg« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/csu-kornburg

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.