Tauschen macht glücklich!

Worzeldorf - Etwas Neues zu besitzen, löst Glücksgefühle aus. Und tauschen macht mindestens genauso glücklich wie kaufen. Das sozial-ökologische Kleidertauschprojekt der Frauen Union Worzeldorf war wieder ein voller Erfolg!

  • Die Gewinnerin des Maroni Dirndls. v.l.n.r. Theo Deinlein, Karl Freller, Marion Wörlein, die stolze Gewinnerin, Monika Simon-Deinlein

    Die Gewinnerin des Maroni Dirndls. v.l.n.r. Theo Deinlein, Karl Freller, Marion Wörlein, die stolze Gewinnerin, Monika Simon-Deinlein
    © privat

  • Die Damen der Frauen Union Worzeldorf veranstalteten die dritte Kleidertauschbörse

    Die Damen der Frauen Union Worzeldorf veranstalteten die dritte Kleidertauschbörse
    © privat

Ein fröhliches Happening für Besucherinnen und Veranstalterinnen

Die dritte Kleidertauschbörse der Frauen Union Worzeldorf in den Räumen der Pfarrei der Osterkirche in Worzeldorf hatte einen überwältigenden Zulauf. Besucherinnen aus Nürnberg und weit über die Stadtgrenzen hinaus besuchten das Trendevent im Süden Nürnbergs. Das Highlight der Veranstaltung war die Verlosung eines wertvollen Maroni Dirndl, gespendet von der Firmeninhaberin, Marion Wörlein. Die glückliche Gewinnerin ermittelte der erste Landtagsvizepräsident, Landtagsabgeordneter und Mentor der sozial-ökologischen Formate der CSU/FU Worzeldorf, Karl Freller.

Viele Frauen nutzten das Lifestyle Event, um gemeinsam einen „Mädelsabend“ zu gestalten und ein Schnäppchen für den Kleiderschrank zu ergattern.

Die Veranstaltung ist als sozial ökologisches Projekt konzipiert. Die Vorsitzende Monika Simon-Deinlein betont: „Wir wollen mit der Tauschbörse ein Zeichen setzen gegen die Wegwerfmentalität und für Nachhaltigkeit. Liegen doch bei dem Thema Kleidung wie bei kaum einem anderen Produkt der Schein (z.B. Modeschauen) und die Realität (z.B. Produktionsbedingungen und Ressourcenverschwendung) weit auseinander. Wir plädieren für Fair-Fashion und leben den Trend der Secondhand-Mode als neues Lifestyle Gefühl vor.“

Welchen ökologischen Nutzen hat das Tauschen?
Jedes getauschte Kleid spart 60 kWh Strom. Mit dem eingesparten Stromverbrauch von zwei getauschten Kleidern können wir beispielsweise unseren Kühlschrank ein Jahr lang betreiben.
Tauschen, Recycling und Upcycling werden in den nächsten Jahren zur Selbstverständlichkeit werden.
Simon-Deinlein betont: „Wir, die Frauen Union Worzeldorf, verstehen uns als Vorreiter und holen Second-hand raus aus der Schmuddelecke.“

Eine Besucherin war in ihrer E-Mail voll des Lobes: „Herzliche Gratulation zur dritten Auflage der Kleidertauschbörse. Ein großes Lob für diese nachhaltige Idee und ein großes Kompliment an die vielen Helferinnen, die das Ganze so unkompliziert, mit so viel Freude und gelassen umsetzten. Ich hoffe, dass meine Sachen eine neue Besitzerin gefunden haben. Ich selbst habe auch „neue Teilchen“ gefunden. Gut finde ich auch, dass die übrig gebliebenen Kleider an soziale Organisationen gespendet werden. So ist alles sinnvoll verwertet. Dieses Format könnte ruhig zweimal im Jahr stattfinden.“

Bis dato fremde Frauen sprachen miteinander, freuten sich an den tollen Kleidungsstücken und inspirierten sich gegenseitig an den Kleidungsstücken.

Kontakt: Frauen Union Worzeldorf,
Monika Simon-Deinlein, 0170/92 33 166,
E-Mail monikadeinlein@yahoo.com
instagram monika_deinlein

Von: Thomas Deinlein (Vorsitzende Frauen Union Worzeldorf), Mittwoch, 31. August 2022 - Aktualisiert am Samstag, 03. September 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Frauen Union Worzeldorf« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/firma/frauen-union-worzeldorf/3125

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.