Teilnehmerrekord und Doppelsieg

Schwanstetten - Nicht weniger als 28 Schachfreunde aus sechs Vereinen fanden am Abend des Valentinstags den Weg in unser Spiellokal, um die Kreismeister im Schnellschach des Jahres 2020 zu ermitteln.

  • 20200215_004359

    20200215_004359
    © SKS

Das Rekord-Teilnehmerfeld absolvierte 7 Runden mit einer Bedenkzeit von 15 min. pro Spieler und Partie plus 5 sec. pro Zug. Kreisspielleiter Thomas Ruderer leitete das Turnier wie gewohnt souverän und trotz der kurzen Bedenkzeit erfreulicherweise ohne Streitfälle.

Nach spannendem Verlauf mit wechselnden Spitzenreitern ergab sich am Ende die seltene Situation, dass die ersten fünf der Setzliste in gleicher Reihenfolge die Endtabelle anführten. Der Berichterstatter holte sich den Wanderpokal mit etwas Glück und 6 aus 7 vor Titelverteidiger Christian Kroneder (beide SKS) und dem 2017er Sieger Oldrich Wenke (SC Treuchtlingen, je 5,5 Punkte). Dank der weiteren Top-10-Platzierten Karl Gstaltmeyr und Lothar Cipra konnten sich der SKS einmal mehr den Mannschafts-Kreismeistertitel sichern.

Von: Frank Manthey (Pressewart), Donnerstag, 05. März 2020 - Aktualisiert am Donnerstag, 19. März 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Schachklub Schwanstetten 79 e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/schachklub-schwanstetten
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.