Toolcraft gehört zu den wachstumsstärksten deutschen Mittelstandsunternehmen

Georgensgmünd - Ende 2019 veröffentlichte das Handelsblatt in Zusammenarbeit mit Munich Strategy Management Consulting ein Ranking der wachstums- und ertragsstärksten Mittelständler Deutschlands. Im Vergleich von 3.500 Unternehmen kam es auf Erfolgsfaktoren wie langfristiges, gesundes Wachstum und Ertragskraft sowie Effizienz und internationale Reichweite an. Auch Toolcraft ist in dem Top 100 Ranking des Mittelstands 2019 vertreten.

  • Dirk von Vopelius, Bernd Krebs, Stefan Auernhammer, Marc Volkhardt und Jonas Billmeyer v.l.n.r

    Dirk von Vopelius, Bernd Krebs, Stefan Auernhammer, Marc Volkhardt und Jonas Billmeyer v.l.n.r
    © MBFZ toolcraft GmbH

  • Die MBFZ toolcraft GmbH in Georgensgmünd

    Die MBFZ toolcraft GmbH in Georgensgmünd
    © MBFZ toolcraft GmbH

  • Die Geschäftsführer Christoph Hauck, Bernd Krebs und Karlheinz Nüßlein v.l.n.r

    Die Geschäftsführer Christoph Hauck, Bernd Krebs und Karlheinz Nüßlein v.l.n.r
    © MBFZ toolcraft GmbH

Mehrfach ausgezeichnet
Als Neueinsteiger liegt Toolcraft in der Analyse des Handelsblatts auf einem starken Platz 30. Die Fähigkeit, sich flexibel auf schwankende Markt- und Wettbewerbssituationen einstellen zu können, ist hierbei ein wichtiger Faktor für den langfristigen Erfolg. Im Zuge der Analyse wurde unter anderem das Umsatzwachstum im Detail betrachtet. Hier belegt das mittelfränkische Unternehmen sogar Rang 6.

Auch vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie wurde Toolcraft bereits ausgezeichnet. Jedes Jahr werden die 50 wachstumsstärksten mittelständischen Unternehmen in Bayern geehrt. Nach 2013 und 2016 war das mittelfränkische Familienunternehmen auch im Jahr 2019 wieder unter Bayerns Best 50. Verantwortlich für gesundes Wachstum sind hier nach wie vor Faktoren wie ein außergewöhnliches Arbeitsumfeld mit gegenseitigem Vertrauen, die Verbundenheit mit der Region und große Innovationsbereitschaft.

Langfristiger Erfolg dank Investition und Innovation
Im Sommer 2019 feierte Toolcraft 30-jähriges Firmenjubiläum und zählt mittlerweile über 400 Mitarbeiter. Für den Erfolg sind unter anderem kontinuierliche Investitionen verantwortlich. Beispielsweise wurden kürzlich neue Maschinen für die additive Fertigung angeschafft, darunter ein grüner Scheibenlaser zur Verarbeitung von Reinkupfer und Kupferlegierungen sowie ein Multilaser mit Bauplattenheizung für High-End-Präzisionsbauteile. Auch das Thema Innovationen spielt eine wichtige Rolle. So fand beim familiengeführten Unternehmen in Georgensgmünd im Herbst letzten Jahres zum ersten Mal eine Schulung für den Roboter-Führerschein statt. Die Teilnehmer konnten in den drei Tagen erste Erfahrungen mit der Technik sammeln und in entspannter Atmosphäre verschiedene Funktionen der Roboter ausprobieren. Mit Blick in die Zukunft ist auch die Ausbildung bei Toolcraft ein entscheidender Erfolgsfaktor. Dabei ist die Übernahme aller Auszubildenden erklärtes Ziel.

Kürzlich konnte sich Dirk von Vopelius, Präsident der IHK Nürnberg für Mittelfranken, vor Ort ein Bild machen. Bernd Krebs, Geschäftsführer und Gründer von Toolcraft, führte ihn durchs Unternehmen und sprach über neueste Entwicklungen und Zukunftsperspektiven.

Von: Julia Rodenbücher (Marketing), Mittwoch, 19. Februar 2020 - Aktualisiert am Montag, 24. Februar 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »MBFZ toolcraft GmbH« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/toolcraft
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.