Trio Zeitsprung: Grenz|Grat

Schwabach - Ein musikalischer Abend zwischen Komposition und Improvisation

Das Kulturamt Schwabach lädt am Freitag, dem 27. Mai um 20 Uhr zu einem besonderen Konzert ein: Michael Spiecker, Leiter der städtischen Adolph von Henselt Musikschule, spielt mit seinem Trio Zeitsprung im Stadtmuseum Schwabach.

Musik aus unterschiedlichen Epochen und Stilen miteinander zu kombinieren, ist die Grundidee von dem jungen Trio. Sprünge zwischen Alter und Neuer Musik, zwischen Improvisation und Folk aus Nord- und Osteuropa werden gewagt umgesetzt. Ausgewählte Texte und szenische Elemente eröffnen im Wechsel mit der Musik neue inhaltliche Perspektiven. Die raffinierte Inszenierung von Musik und Text fordert zu überraschenden und vielschichtigen Zeit-Sprüngen, Perspektivwechseln und „Grenzerfahrungen“ auf.

Werke von J.S. Bach, J.-M. Hotteterre, E. Schulhoff, T. Johnson sowie Folk und ein Auftragswerks von Christian Diemer (Leiter des EU-Programms „House of Europe“ in der Ukraine). Die drei InterpretInnen spielen moderne und historische Streichinstrumente und Flöten.

B E S E T Z U N G
Kathrin Sertkaya T R AV E R S O, F LÖ T E
Michael Spiecker B A R O C K V I O L I N E, V I O L I N E
Lena Sperrfechter V I O L O N E, K O N T R A B A S S

Freitag, 27. Mai 2022
20:00 Uhr
Stadtmuseum Schwabach, Museumsstraße 1

Tickets sind erhältlich online über www.reservix.de,
vor Ort in Schwabach im Bürgerbüro im Rathaus, beim Schwabacher Tagblatt, im Ticket-Paradise im ORO-Einkaufszentrum sowie bundesweit an allen weiteren Reservix-Vorverkaufsstellen.

Eintrittspreis: 15 €/erm. 12 €.

Weitere Informationen: www.schwabach.de/grenzgrat

Von: Martin Behringer, Donnerstag, 12. Mai 2022 - Aktualisiert am Montag, 16. Mai 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Stadt Schwabach Kulturamt« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/schwabach

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.