TSV 1927 Röthenbach b. St. Wolfgang weiterhin auf Kurs – Jahreshauptversammlung

Wendelstein - Am 12.02.2016 fand in den St. Wolfgangs Stuben die ordentliche Mitgliederversammlung des TSV 1927 Röthenbach/St.W. statt, zu der 1. Vorsitzender Eberhard Konzack eingeladen hatte. Der Vorstand begrüßte insgesamt 60 Mitglieder aus allen Abteilungen und besonders den 2. Bürgermeister Klaus Vogel.

In seinem Bericht ließ 1. Vorsitzender Eberhard Konzack das vergangene Jahr, sein erstes als Vorsitzender des TSV Röthenbach/St.W. Revue passieren. Für ihn und für die gesamte Vorstandschaft war es mit sehr viel Arbeit verbunden. Er informierte insbesondere über den Erwerb eines gebrauchten Rasentraktors Hako 3100 von der Marktgemeinde Wendelstein, der das altersschwache und reparaturanfällige alte Fahrzeug ersetzt und über einen Sturmschaden am Ballfangzaun des Sportplatzes. Dieser wurde im April 2015 von einem Sturm umgeweht. Nach Verhandlungen mit Sachverständigem, Statiker und Versicherung wurde der Zaun nach einer Ausschreibung pünktlich zu Beginn der neuen Fußballsaison fertiggestellt. Auch das Erscheinungsbild des Vereins wurde modernisiert. In enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand gestaltete Frank Fuchs von der Agentur Brainsellers Vereinswappen, Internetauftritt und Geschäftspapiere neu.

Im obligatorischen Kassenbericht zeigt Schatzmeister Walter Schneider die finanzielle Lage des Vereins. Das Jahr 2015 schloss mit einem kleinen Plus, so dass am Jahresende rund Euro 20.000 zur Verfügung standen. Bei der Erläuterung der großen Einnahme- und Ausgabepositionen weist er besonders auf die Einnahmen aus der Verpachtung der Gaststätte an Vereinswirt Helmut Thiele hin, die nun seit fast 30 Jahren ein zuverlässiger Plusposten in der Jahresabrechnung sind. Er ist sicher, dass sich viele Vereine für ihre Sportgaststätte nach so einem Wirt sehnen. Für 2016 sieht er durch einige Rückstellungen und im Strom- und Wasserbereich größere Ausgaben und verminderte Einnahmen, so dass das angesparte Polster angegriffen werden muss. Nach Abschluss seiner Ausführungen wurden er und die Vorstandschaft durch die anwesenden Mitglieder entlastet.

Nach den Ehrungen von Vereinssportlern für ihre langjährige Mitgliedschaft sprach 2. Bürgermeister Klaus Vogel ein Grußwort, das er wie folgt einleitete: Er sei heute ein Mann mit zwei Hüten, denn er sei nicht nur in seiner Eigenschaft als Bürgermeister der Marktgemeinde hier, sondern auch als 1. Vorsitzender des TSV Wendelstein. Er wies auf die Bedeutung des Ehrenamtes in unserer Gesellschaft hin, die ohne dieses ehrenamtliche Engagement eine andere wäre. Für Wendelstein stellt er fest, dass gerade in der Marktgemeinde und bei den vielen Sportvereinen das Ehrenamt noch funktioniere. Die ehrenamtliche Tätigkeit nütze aber auch den Helfern selbst, sie mache sie in ihrer Persönlichkeit selbstsicherer und reifer. Als 1. Vorsitzender des TSV Wendelstein sieht er in den vorhergegangenen Berichten Parallelen zu seinem Sportverein. Besonders im Energiesektor seien für Vereine mit Immobilien ständig steigende Kosten gegeben, weshalb sie bei der Förderung anders behandelt werden müssten als Vereine ohne Immobilienbesitz.

Von: Andreas Morgenstern (Referent für Öffentlichkeitsarbeit), Freitag, 19. Februar 2016 - Aktualisiert am Samstag, 20. Februar 2016
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »TSV Röthenbach 1927« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/tsvroethenbach
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.