Vortrag „Sommerschnitt in Theorie und Praxis“ stieß auf reges Interesse

Schwanstetten - Obwohl die Wetterprognosen nicht besonders gut waren und bereits im Vorjahr zu einem Vortrag zum gleichen Thema eingeladen wurde, fanden sich erstaunlich viele Interessenten auf der Streuobstwiese des Obst- und Gartenbauvereins Schwanstetten ein.

  • Interessiert folgen die Teilnehmer Holzmanns Ausführungen

    Interessiert folgen die Teilnehmer Holzmanns Ausführungen
    © Wilhelm Kleinlein

Harald Holzmann, Landschaftsgärtner aus Worzeldorf, gab in seiner bekannt launigen Art sein umfangreiches Wissen an die Anwesenden weiter. Einleitenden Ausführungen zur Theorie folgte die praktische Umsetzung an den Bäumen. Holzmann zeigte nicht nur wie der Schnitt richtig ausgeführt wird, er informierte auch über geeignete Werkzeuge und deren spezielle Funktion sowie über die Behandlung von Baumkrankheiten und deren Vorbeugung.

Abgesehen von der einleuchtenden Tatsache, dass es schon allein aufgrund der wärmeren Temperaturen für den Gartenfreund angenehmer ist, im Sommer als in der kühleren Jahreszeit zu schneiden, hat der Sommerschnitt einige Vorteile. So bekommen die entstehenden Früchte mehr Sonne und die belassenen Triebe entwickeln sich besser. Außerdem heilen die Schnittwunden an den Ästen im Sommer wesentlich schneller.

Harald Holzmann stand den Teilnehmern zu allen Fragen rund um den Baumschnitt Rede und Antwort, so dass er sie am Ende, ausgestattet mit einer Fülle wertvoller Informationen und neuer Motivation, in ihre heimischen Gärten entlassen konnte.

Von: Wilhelm Kleinlein (2. Vorstand), Sonntag, 21. Juli 2019 - Aktualisiert am Donnerstag, 29. August 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Obst- und Gartenbauverein Schwanstetten e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/ogv-schwanstetten
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.