Wahl 2020: Kandidaten-Check bei IBgW-Parteienrunde

Wendelstein - Ortsinitiative lädt am Aschermittwoch zur Podiumsdiskussion mit Spitzenkandidaten ein

Pünktlich zum Start in die heiße Kommunalwahlkampf-Phase lädt die Initiative „Bürger gestalten Wendelstein“ (IBgW) für den Aschermittwoch (26. Februar, 19.00 Uhr) zu einer Diskussionsrunde mit den Spitzenkandidaten der sechs antretenden Parteien und Gruppierungen ein. Neben den bereits im Gemeinderat vertretenen Parteien CSU, SPD, Freien Wählern und den Grünen werden sich den Fragen der Bürger auch die Spitzen- bzw. Bürgermeisterkandidaten der FDP und der Gruppierung „Für unser Wendelstein“ stellen, informierte die IBgW in einer Mitteilung. Die Veranstaltung findet im großen Saal des FV Wendelstein, Mozartstraße 72 statt.

„Mit unserer Veranstaltung wollen wir als parteiunabhängige Ortsinitiative auf die große Bedeutung der Kommunalwahl hinweisen und so zu einer möglichst hohen Wahlbeteiligung beitragen“, betonte IBgW-Sprecherin Kristin Seelmann. Zu einer fundierten Wahlentscheidung gehöre aber, dass sich Bürger intensiv mit den kandidierenden Politikern und ihren Programmen auseinandersetzten. Dazu biete die Debatte gemeinsam mit allen Spitzenkandidaten beste Gelegenheit, betonte Seelmann. Moderiert wird die Diskussion von dem Journalisten und IBgW-Sprecherkreis-Mitglied Klaus Tscharnke.

In einer Eingangsrunde sollen die sechs Kandidaten zunächst mit einem Drei-Fragen-Tableau um Einschätzungen in zentralen kommunalen Zukunftsfragen gebeten werden. Nach der Einstimmungsrunde haben schließlich die Besucher der Veranstaltung das Wort – und die Möglichkeit, den zur Kommunalwahl antretenden Politikern gründlich auf den Zahn zu fühlen. Die parteiunabhängige Initiative erhoffe sich dabei eine lebendige Debatte, werde aber streng auf Fairness pochen, machte IBgW-Sprecherin Kristin Seelmann deutlich. Mit den Kandidaten selbst seien im Vorfeld Fairness-Regeln vereinbart worden.

Und dies sind voraussichtlich die auf dem Podium vertretenen Bürgermeister- bzw. Spitzenkandidaten:
Werner Langhans (CSU), Maximillian Lindner (SPD), Dr. Jörg Ruthrof (Freie Wähler), Carolin Töllner (Grüne), Stefan Stromberger (FDP) und Robert Sußner (Für unser Wendelstein).

Für das Amt des Bürgermeisters kandidieren der amtierende Bürgermeister Werner Langhans (CSU), SPD-Spitzenkandidat Maximilian Lindner, die bereits bisher im Gemeinderat vertretene Grünen-Politikerin Carolin Töllner und das frühere Gemeinderatsmitglied Robert Sußner.

Die Kommunalwahl findet am 15. März 2020 statt. Bürgermeister und Gemeinderat werden für jeweils sechs Jahre gewählt.

Von: Klaus Tscharnke (Sprecher), Montag, 20. Januar 2020 - Aktualisiert am Mittwoch, 22. Januar 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Initiative „Bürger gestalten Wendelstein“« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/initiative-buerger-gestalten-wst

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.