Wander- und Waldtag der 3. Klassen

Schwanstetten - Die Klassen 3a, 3b und 3c der Grundschule Schwanstetten nutzten den ersten Wandertag nicht nur, um sich an der frischen Luft zu bewegen, sondern auch, um das Unterrichtsthema „Wald“ hautnah zu erleben.

  • Angefertigte Kunstwerke der Kinder

    Angefertigte Kunstwerke der Kinder
    © eigenes Bild

Nach einer kurzen Stärkung wurde zunächst „Baum ertasten“ gespielt. Dabei geht es insbesondere um die Sinneserfahrung und die Vertrauensbildung untereinander. Die Kinder teilten sich in Zweiergruppen auf. Einem Kind wurden die Augen mit einer Binde verbunden. Anschließend wurde es von seinem Partner zu einem Baum geführt, dessen Rinde es mit seinen Händen ausführlich abtastete. Unter kleinen Umwegen und mit größter Vorsicht führte der Partner es wieder zum Ausgangspunkt zurück, wo ihm dann die Binde abgenommen wurde. Nun musste das Kind versuchen, seinen Baum anhand der Rinde wieder zu finden. Nach diesem Erfahrungsspiel durften die Kinder zeigen, wie kreativ sie sind.

Im Rahmen des Kunstunterrichts beschäftigten sich die Klassen zuvor mit dem Künstler Andy Goldsworthy und seiner „Land Art“. Nachdem die Kinder herausgefunden hatten, dass nur mit Naturmaterialien gearbeitet werden darf, machten sie sich eifrig ans Sammeln. Neben Blättern, Zweigen, Blüten oder Kies kamen auch Kastanien und Rinde zum Einsatz. In Gruppen legten die Kinder gemeinsam tolle Kunstwerke auf den Waldboden.

Von: Bernadett Kreitschmann (Lehrerin), Montag, 16. Oktober 2017 - Aktualisiert am Mittwoch, 18. Oktober 2017
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Grundschule Schwanstetten« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/firma/grundschule-schwanstetten/861
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.