Wanderung zu den Märzenbechern in der Soos

Treffpunkt: Schleuse Leerstetten - Die Wanderung musste verschoben werden, da aufgrund des kalten Wetters die Märzenbecher noch nicht blühten.

  • Der ebenfalls geschützte Seidelbast

    Der ebenfalls geschützte Seidelbast
    © Küster-Emmer

  • Märzenbecher in Hülle und Fülle

    Märzenbecher in Hülle und Fülle
    © Küster-Emmer

Wanderung zu den Märzenbechern in der Soos mit Förster Hubert Riedel

Dies ist eine Gelegenheit, die unter Naturschutz stehenden Märzenbecher in Hülle und Fülle zu bewundern und eines der schönsten Naturschauspiele zu erleben.

Diese Frühjahrsboten, die viel Licht brauchen, haben die besten Bedingungen, solange die Laubbäume in der unmittelbaren Nachbarschaft noch keine Blätter ausgetrieben haben. Märzenbecher gehören heute zu den gefährdeten Arten und sind gesetzlich besonders geschützt, so wie auch der Seidelbast, oder „Kellerhals“, den man ebenfalls bewundern kann.

Von: Elke Küster-Emmer (Öffentlichkeitsarbeit), Donnerstag, 15. März 2018 - Aktualisiert am Donnerstag, 22. März 2018
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Bund Naturschutz - Ortsgruppe Schwanstetten« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/bn-schwanstetten
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.