Weihnachtsaktionsaufruf wird von der Deutschen Post unterstützt

Burgthann - Die Hilfsorganisation Burgthann hilft e.V. hatte auch dieses Jahr wieder aufgerufen, kleine Weihnachtspäckchen für die Kinder in Kenia zu packen. Viele Menschen aus der Umgebung zögerten nicht lange und packten viele Tütchen, um den Kindern eine große Freude zu bereiten.

Über 150 konnten zum Schluss gezählt werden und jetzt musste das Ganze gut verpackt werden. Gudrun Hartmann von der Organisation fuhr ein paarmal zur REWE von Robert Mack und bat um große Kartons. Es wurde geschlichtet und sortiert und zum Schluss kamen 10 große und 2 kleinere Kartons  zusammen.

Die Helfer transportierten dann die ganzen Pakete in mehreren Fahrten zur Post im REWE Markt nach Burgthann. Die Pakete wurden gewogen und es wurde grob überschlagen, was die vielen Pakete kosten würden. Es kam ein Betrag von fast 1000 Euro zusammen. Weil es dochja eine Spendenaktion sei, fragte Gudrun Hartmann fragtebei Robert Mack, Geschäftsinhaber des REWE-Marktes und Postfilialpartner nach, ob er bei der Post  einen Nachlass erwirken könnten.

Robert Mack zögerte nicht und nahm Kontakt mit Heinz Lachmann, dem zuständigenr Vertriebsmanager der Deutschen Post, auf und schilderte ihm die Angelegenheit. Herr Lachmann gab diese Informationen sofort an seine beiden Kollegen Helmut Muhr, Regionaler Politikbeauftragter, und Manfred Mayrhofer, Vertriebsleiter, weiter. Alle drei fanden diese Aktion und das ehrenamtliche Engagement der Hilfsorganisation Burgthann hilft e.V. so beeindruckend, dass sie sich ganz spontan dazu entschieden, hier zu helfen und zu unterstützen.

Einen „Nachlass“ im eigentlichen Sinn konnte die Post zwar nicht einräumen, aber im Rahmen ihrer Regionalen Präsenz und der Aktion Global Volunteer Day engagiert sich die Deutsche Post direkt vor Ort in sozialen Projekten.Vor allem auch immer dann, wenn diese von Mitarbeitern und Partnern so engagiert unterstützt werden. So wurde ziemlich schnell ein Termin ausgemacht und Herr Muhr, Herr Mayrhofer und Robert Mack trafen sich in der Postfiliale im REWE Markt Burgthann, um eine Spende von 600 Euro an Gudrun Hartmann von Burgthann hilft e.V. zu übergeben. Dazu gab es noch ein Original Bobbycar mit dem Post-Logo , das mit nach Kenia zu den Kindern geschickt wurde.

Durch diese großzügige Spendenaktion von Deutsche Post DHL konnte die Arbeit von Burgthann hilft e.V. maßgeblich unterstützt und somit auch der Versand der Pakete nach Kenia gewährleistet werden. Sobald die vielen Pakete in Kenia angekommen sind, werden die Bilder von den glücklichen Kindern veröffentlicht werden. 

Mehr Informationen gibt es auf der Homepage www.burgthann-hilft.de oder bei Gudrun Hartmann 09183 / 74 60.

Von: Gudrun Hartmann, Dienstag, 26. November 2019 - Aktualisiert am Freitag, 06. Dezember 2019

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.