Weihnachtskonzert des Landkreises Roth digital – ab 19. Dezember

Landkreis Roth - Weihnachtskonzert des Landkreises Roth in fünf Teilen: spielen, zuhören und gewinnen!

  • Christiane Hummel an der Orgel, Reinhard Weber (künstlerische Leitung) und der Tenor Matthias Heubusch

    Christiane Hummel an der Orgel, Reinhard Weber (künstlerische Leitung) und der Tenor Matthias Heubusch

    Für weitere Infos hier klicken

  • Vorbereitung in der Pfarrkirche Hilpoltstein für die Bild- und Tonaufnahme des Landkreis-Weihnachtskonzert

    Vorbereitung in der Pfarrkirche Hilpoltstein für die Bild- und Tonaufnahme des Landkreis-Weihnachtskonzert

Das Weihnachtskonzert des Landkreises Roth findet 2021 in einem außergewöhnlichen Format statt. Am eigentlichen Datum des Konzertes, am 12. Dezember, haben sich die Künstlerinnen und Künstler - ohne Publikum - in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Hilpoltstein getroffen, um das Weihnachtskonzert in Bild und Ton aufzunehmen.

Der Landkreis Roth stellt ab 19. Dezember jeden Tag einen ausgewählten Teil des Programmes auf seiner Webseite online: www.landratsamt-roth.de/weihnachtskonzert2021.

Bis zum 23. Dezember gibt es jeden Tag einen neuen Programmteil zu sehen. Pünktlich zum Heiligabend steht dann das komplette Weihnachtskonzert online. Auch auf dem YouTube-Kanal „Landkreis Roth“ sind die Videos zu sehen.
Eine Besonderheit gibt es zusätzlich, wer alle Auftritte gesehen hat, kann das Gewinnspiel des Weihnachtskonzerts lösen und ein Jubiläumspaket zu 50 Jahre Landkreis Roth 2022 gewinnen.

Die Bild- und Tonaufnahmen des Weihnachtskonzerts wurden am 12. Dezember von Radio Gluch in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Hilpoltstein erstellt. Die künstlerische Leitung hatte Reinhard Weber, wie bereits in den letzten Jahren. Das Programm des Weihnachtskonzerts wurde in fünf gleich große Hörvergnügen geteilt, die nacheinander auf der Webseite und auf YouTube veröffentlicht werden. So kommen in Zeiten von Pandemie und Besucherbegrenzung alle in den Genuss des vorweihnachtlichen Konzertereignisses.

Musikbegeisterte und Fans des Weihnachtskonzerts dürfen sich am Sonntag, 19. Dezember, auf die erste Viertelstunde eines vielfältigen Weihnachtskonzerts freuen. Alle Gewinnspiel-Freunde sollten sich ebenfalls Zeit nehmen und genau hinsehen. Jeder Auftritt verbirgt einen Buchstaben, der am Ende des Konzerts das Lösungswort verrät. Weitere Informationen rund um das Konzert und Gewinnspiel gibt es unter www.landratsamt-roth.de/weihnachtskonzert.

Zu Beginn hört man Ina Horn aus Rothaurach mit der I. Suite des Präludiums von Johann Sebastian Bach. Dem ausgezeichneten Spiel der jungen Cellistin, die bereits bei „Junge Künstler musizieren“ überzeugte, folgt ein vorweihnachtlicher Text. Sophia Habel aus Allersberg besucht die 8. Klasse des Gymnasiums Hilpoltstein und hat bereits sehr erfolgreich an Lesewettbewerben teilgenommen. Ihren Beitrag zum Thema „Ob es einen Weihnachtsmann gibt?!“ trägt sie mit bemerkenswerter, klarer Aussprache und gutem Textgefühl vor. Im Anschluss spielt Alexander Ilg, Musiklehrer am Gymnasium Wendelstein und künstlerisch Mitwirkender der „Jungen Künstler musizieren“, an der Orgel die Komposition „Fantasie in B-Dur“. Das Stück ist eine eigene Interpretation des Chorals „Wachet auf, ruft uns die Stimme“.

Der zweite Teil des Hörgenusses am 20. Dezember startet mit der Allersbergerin Isabelle Brenner, die sich als Singer-Songwriterin Ellie Benn einen Namen macht. Sie singt zwei eigene Songs, „Start Living“ und „Time Flies“, und begleitet sich selbst mit ihrer Gitarre.
Der literarische Beitrag fällt mit einer gereimten, englischen Kurzgeschichte, etwas aus dem Rahmen. Marie-Sophie Köhler vom Gymnasium Hilpoltstein, 11. Klasse, liest schwungvoll zuerst die englische Version vor, um dann die freie Übersetzung von Erich Kästner gekonnt vorzutragen. Peter Hummel als Regionalkantor des südlichen Landkreises rundet den zweiten Teil des Weihnachtskonzertes auf der Steirischen Knopfharmonika mit den zwei Volksweisen „Jodler & Harbe Lenz Landler“ und der „Weyarner Hirtenmusik“ ab.

Für den dritten Teil am 21. Dezember interpretiert der lyrische Tenor Matthias Heubusch aus Spalt-Wernfels mit Christiane Hummel, die Hilpoltsteiner Organistin, die spätromantische Vokalmusik. Zuerst erklingt „Christkindleins Wiegenlied“ von Engelbert Humperdinck gefolgt von „Panis angelicus“ von César Franck. Eine wahre, musikalische Begebenheit an einem ungewöhnlichen Ort, so könnte man die Geschichte, die Reinhard Weber erzählt, am besten beschreiben. Passend dazu spielt Ina Horn auf ihrem Cello aus der I. Suite die „Sarabande“ und das „Menuete“ von Johann Sebastian Bach.

Am 22. Dezember eröffnet Alexander Ilg an der Orgel den vierten Teil mit einer „Berceuse“, d.h. einem Wiegenlied der Instrumentalmusik des 19. Jahrhunderts, von Louis Vierne. Im Anschluss liest Sophia Habel einen vorweihnachtlichen Text, der sehr zum Nachdenken anregt. Es folgt die Künstlerin Ellie Benn, die als Isabelle Brenner 2019 den Jugend-Kulturpreis des Landkreises Roth gewonnen hat. Sie begleitet sich auf ihrer Ukulele und interpretiert die beiden Songs als Mash Up: „Can’t Help Falling In Love“ und „Somewhere Over The Rainbow“.

Der letzte Programmbaustein des Weihnachtskonzerts am 23. Dezember beginnt mit den zwei Volksweisen „Im Woid ist so staad“ und den „Anklöpfelweisen“. Peter Hummel, den einige auch als Organist kennen, lässt die volkstümliche Musik auf der Steirischen ertönen.
Marie-Sophie Köhler beweist erneut ihr sprachliches Talent mit einem französischen Weihnachtsgedicht, das sie dann in ihrer eigenen Übersetzung erläutert. Zum Abschluss des Landkreis-Weihnachtskonzerts 2021 hört man das „Mariä Wiegenlied“ von Max Reger und Richard Strauss‘ „Weihnachtsgefühl“ gesungen von Matthias Heubusch, der an der Orgel von Christiane Hummel begleitet wird.

Wer das komplette Weihnachtskonzert genießen möchte, schaut am 24. Dezember auf der Webseite www.landratsamt-roth.de/weihnachtskonzert2021 oder auf YouTube unter „Landkreis Roth“ vorbei.

Ab diesem Tag lässt sich das Konzert am Stück genießen und auch für das Gewinnspiel bleibt noch bis 9. Januar 2022 Zeit, die richtige Lösung zu finden.

Weitere Informationen rund um das Konzert und das Gewinnspiel gibt es unter www.landratsamt-roth.de/weihnachtskonzert.

Von: Sabrina Müller (Landkreis Roth, Kultur und Tourismus), Samstag, 18. Dezember 2021 - Aktualisiert am Freitag, 24. Dezember 2021
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Landratsamt Roth - Tourismus & Kultur« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/roth-tourismus-kultur

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.