Zwei Attraktionen zur Wendelsteiner Kärwa 2022

Wendelstein - Zwei Jahre lang fiel die Kirchweih in Wendelstein (und anderswo) aus, jetzt ist sie mit zwei besonderen Attraktionen zurückgekehrt.

  • Kärwa am Heimathaus

    Kärwa am Heimathaus
    © Heimatverein Wendelstein

Zum einen „Herzblut“ - das erste selbstgebraute Bier aus Wendelstein. Ein Rotbier nach eigenem Rezept auf der Wendelsteiner Kirchweih – ein Novum und ein Gaumenschmaus. Der Verein zur Erhaltung und Förderung der Wendelsteiner Hausbrauerkultur e.V. hat sich fast selbst übertroffen und der Kärwa-Biergarten am alten Rathaus war immer gut besucht.

Mit viel Herz wurde zum anderen die Kirchweih rund ums Heimathaus geplant und umgesetzt. Eine trikommunale Kirchweih als Auftakt zur Jubiläumsfeier. Für Viele bedeutet Kärwa zu lauter Musik auf den Tischen zu tanzen – und das ist auch echt klasse. Der Heimatverein Wendelstein bietet mit seinem Konzept eine Alternative: Außensitzen am Wendelsteiner Plärrer an liebevoll dekorierten Tischen, leckeres, fränkisches, französisches und polnisches Essen mit oder ohne Fleisch, feine Getränke und einer ausgewogenen musikalischen Untermalung, die Gespräche möglich macht. Die Aufführungen des Brauchtumstanz aus Neuses, die Kundigunde-Kreuzer-Schauspielgruppe und die Tanzaufführungen der Ballettschule Dobsa zeigen, wie Kirchweih auch gehen kann.

Vielen Dank an das Team vom Heimatverein, das mit vielen Freiwilligen eine etwas andere Kirchweih als bisher ins Leben gerufen hat. Ich freue mich schon aufs nächste Jahr. 

 Martin Mändl

 

Von: Martin Mändl (Fraktionssprecher BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN im Marktgemeinderat Wendelstein), Montag, 04. Juli 2022 - Aktualisiert am Dienstag, 12. Juli 2022

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.