Do., 28.04.16     19 Uhr

Mehrsprachige Erziehung – eine Herausforderung, ein Segen, eine Überforderung ...?!

NÜRNBERGER LAND (LRA) – Muttersprache – das sind nicht nur Worte, das sind Melodien, Gesten und Mimik. Darum ist es wichtig mit dem Kind in der Muttersprache zu kommunizieren. Aber - ist das nicht eine Überforderung?

Ort: Grete-Schickedanz-Mittelschule, Happurger Str. 7, 91217, Hersbruck, Deutschland

Blanco Lopez, von der „Internationalen Forschungsstelle für Mehrsprachigkeit“ an der LMU München, wird am Donnerstag, 28. April, um 19.00 Uhr in der Aula der Grete Schickedanz Schule in Hersbruck Forschungsergebnisse präsentieren, erklären und daraus resultierende Tipps geben. Im Anschluss bietet „Elterntalk“ in kleinen Gruppen den Eltern die Möglichkeit eigene Erfahrungen und Ratschläge auszutauschen.

Das Gehirn hat Platz für viele Sprachen! Die mehrsprachige Erziehung im frühen Kindesalter, bietet die Chance diese Fähigkeit effektiv und schnell zu vermitteln. Es ist ein altes Vorurteil, dass Mehrsprachigkeit die Kinder überfordert und keine Sprache richtig erlernt wird. Aktuelle Forschungen belegen das Gegenteil. Kinder die in jungen Jahren mehrsprachig aufwachsen, sind geistig flexibler und leistungsfähiger in ihrer Wahrnehmung. Aber für eine optimale Sprachentwicklung brauchen Kinder feste Sprachregeln.

„Elterntalk“ ein Projekt der Aktion Jugendschutz, gefördert aus Mitteln der Bayerischen Staatsministeriums. In Kooperation mit dem Bündnis für Familie im Nürnberger Land und dem Diakonischen Werk.
Infos unter www.bff.nuernberger-land.de oder Angelika Pflaum, Regionalbeauftragte, Tel 09151/8309666

Speichern Sie diesen Termin in Ihren Kalender (iCal)
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Landratsamt Nürnberger Land« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/firma/landratsamt-nuernberger-land/1725
Empfehlen Sie diesen Termin:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.