Di., 15.01.19     19:30 - 21:30 Uhr

Stammtisch: Die Bedürfnisökonomik nach Manfred Max-Neef Teil 2

In der letzten Veranstaltung des REGIO-MARK e.V. wurde durch Heinrich Haußmann in das Thema der Bedürfnisökonomik nach Manfred Max-Neef eingeführt, was nun weiter vertieft werden soll.

Veranstalter: REGIO-MARK e.V.
Ort: Mehrgenerationenhaus, Flurstr. 52, 91126 Schwabach

Max-Neef erachtet die fundamentalen menschlichen Bedürfnisse als zentral an für eine Entwicklung einer humanen Gesellschaft an. Er postuliert, dass Entwicklung sich auf Personen bezieht (und nicht auf Dinge), ein Indikator für das qualitative Wachstum der Personen sei deren Lebensqualität, die von den Möglichkeiten abhänge, ihre Grundbedürfnisse zu befriedigen, Grundbedürfnisse wie z.B. Erhalt unseres Lebens, Zuneigung, Freundschaft, politische und kulturelle Mitbestimmung, Freiheit der Gedanken, Muße oder kreatives Schaffen.

Einig waren sich die Anwesenden des letzten Stammtisches, dass die Bedürfnisökonomik von Max-Neef eine sehr interessante Bereicherung für unser soziales Leben und wichtige Impulse für eine andere Art des Wirtschaftens gibt: Impulse für ein Wirtschaften ohne Wachstumszwang und auch  für die Umsetzung eines Bedingungslosen Grundeinkommens. Auseinander gegangen sind die Gäste mit der Idee, in den Tagen der Vorweihnachtszeit bei allen Einkäufen zu hinterfragen,„brauche ich das wirklich?“.

Über diese Erfahrungen werden die Teilnehmer beim nächsten Stammtisch am 15. Januar 2019  um 19:30 Uhr im Mehrgenerationenhaus Flurstraße 52 berichten. Und dabei das Thema der Bedürfnisökonomik weiter vertiefen. Es dürfte wie immer ein spannender und unterhaltsamer, diskussionsfreudiger Abend werden.

Für Getränke ist wie immer gesorgt. Herzliche Einladung an alle Interessenten!

Eintritt frei - für Getränke ist gesorgt!

Speichern Sie diesen Termin in Ihren Kalender (iCal)
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »REGIO-MARK e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/regio-mark
Empfehlen Sie diesen Termin:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.