Chronik der Limbacher Kärwaboum

Im Jahr 1954 wurde von den heute inzwischen über 70jährigen alten Burschen die letzte "alt...e" Kärwa im Schweizer Hof gefeiert. Damals noch mit Kärwatanz und Schubkarrenrennen durchs Dorf sowie der heute noch bekannten Kärwaverlosung. Durch Schwabach ziehend mit Musik wurde am Samstag der Kärwabaum zum Dorfplatz, dort wo jetzt das Feuerwehrhaus steht, gebracht und anschließend aufgestellt.
Im Jahr 1965 fanden sich wieder sieben Limbacher Burschen zusammen um eine Wirtshauskärwa zu feiern. Leider fehlte damals der Nachwuchs und so blieb es bei dieser einzigen Kärwa. Erst im Frühling 1982 gab es wieder die Idee eine Kärwa zu feiern. So fanden sich ca. 15 junge Burschen, meist die Kinder der "alten Kärwaboum" zusammen, um die erste "neue Kärwa" zu planen. Bei der Organisation und Durchführung wurden sie von einigen Alten" unterstützt.



Nach 18 kärwalosen Jahren war es dann endlich im August 1983 wieder soweit.

Inzwischen hatte sich die Anzahl auf 22 Kärwaboum erhöht. Durch den großen Zuspruch der Limbacher Bevölkerung musste bereits 1984 von den Wirtshäusern Abstand genommen werden. Auf dem Weller Acker wurde ein Bierzelt aufgestellt und zudem einige Schausteller zur Vergnügung von Jung und Alt verpflichtet. In den ersten Jahren musste das Bierzelt von den Kärwaboum auf- und abgebaut werden. Das Abbauen am Dienstag war für die meisten der Jungs nach vier Tagen Kärwa ein hartes Stück Arbeit. In den zurückliegenden Kärwajahren gab es folgende Festwirte: Schächtner, Nische, Aust,Riedelsheimer und Roth.
Im Laufe der Zeit sind aus den von 1983 jungen Burschen auch ,,Alte Kärwaboum" geworden und so kommt es, dass inzwischen deren Kinder einen Großteil der 2007 aktiven Kärwaboum-und Madli stellen.

Seit Mitte der 90er Jahre werden Limbacher Kinder ab ca. 5 Jahren zu den "Jungkärwaboum" aufgenommen. Sie sollen die Tradition und die Gemeinschaft fortführen, so dass es nicht wie damals mangels Nachwuchs zum Ende der Kärwa in Limbach kommt.




Aktuelle Termine 2


Termin-Archiv 3



Kontaktformular

Empfehlen Sie die Seite: www.meier-magazin.de/limbacher-kaerwa