Musikalischer Anspruch und fröhliches Miteinander – Kirchweihkonzert in Röthenbach bei St. Wolfgang

Röthenbach bei St. Wolfgang - Dass jedem der 20 Mitglieder des Posaunenchors Röthenbach bei St. Wolfgang die Farbe Grün enorm gut zu Gesicht steht, ist von den Besucherrängen aus schwerlich zu verkennen. Welches allerdings die weiteren Qualitätskriterien sind, anhand derer der Posaunenchor seit nunmehr 55 Jahren seine Mitglieder auswählt, bleibt für die meisten im Verborgenen. Das Geheimnis wurde nun anlässlich des Kirchweihkonzerts am 8. Juli 2018 feierlich gelüftet.

  • Röthenbacher Posaunenchor

    Röthenbacher Posaunenchor
    © Erwin Ramsauer

  • Blockflötenensemble flautississimo

    Blockflötenensemble flautississimo
    © Erwin Ramsauer

Die Weihe der Wolfgangskirche – also die ursprüngliche „Röthenbacher Kirchweih“ - fand vor genau 550 Jahren statt. Zum Anlass des Jubiläums war in den diesjährigen Kirchweihtagen ein besonders buntes und anspruchsvolles Programm geboten. Einer der Höhepunkte war das gemeinsame Konzert des Blockflötenensembles flautississimo unter der Leitung von Petra Menzl und des Posaunenchors unter der Leitung von Harald Martin und Angela Ziegler am Kirchweihsonntag.

Die beiden Orchester nahmen die Zuhörer auf eine Reise durch mehrere Länder und gleichermaßen auf eine musikalische Zeitreise von der Renaissance bis zur Neuzeit mit. So begaben sich die Zuhörer unter dem Rhythmus der Djembe und dem Spiel der Holzbläser in den spannungsreichen Strom eines indianischen Flusses und ließen sich vom Posaunenchor, eindrucksvoll begleitet vom Schlagzeug, in die schottischen Highlands entführen. Souverän wurde zwischen unterschiedlichen Instrumenten gewechselt und von den Flötisten zur Erzeugung besonderer Klangeffekte, quasi im Stereo der Spätrenaissance, an unterschiedlichen Standorten innerhalb der Kirche musiziert. Das breitgespannte Repertoire sowie die abwechslungsreiche Darbietung und die launige Moderation führten zu einem sehr dynamischen und kurzweiligen Konzert.

Wer selbst als Flötist oder Blechbläser aktiv werden möchte, ist herzlich zum Mitmachen eingeladen! Es ist zu vermuten, dass die im Konzert erstmals offengelegten Kriterien zum Eintritt in den Posaunenchor – Vorname „Horst“, verwandtschaftliche Verbundenheit mit einem anderen Posaunenchormitglied, Affinität zur Farbe Grün – wie auch die Altersgrenze für Jungbläser - derzeit bis 75 Jahre – im Einzelfall eher großzügig ausgelegt werden. Wie auch bei flautississimo sind es die Liebe zur Musik und die Freude daran, Mitglied in einem harmonischen Team zu sein, die die Spieler motivieren und zu den klangvollen Aufführungen führen. Nähere Informationen zu den beiden Chören mit den bevorstehenden Auftritten, den Ansprechpartnern und den wöchentlichen Probenterminen im evangelischen Gemeindehaus in Röthenbach finden sich auf den Homepages www.petra-menzl.de/blockfloetenorchester_flautississimo.html und www.roethenbachstw-evangelisch.de/Posaunenchor .

Viel Applaus und eine ansehnliche Kollekte, die den Orchestern als Zuschuss für Instrumente und Noten zugute kommt, waren neben dem musikalischen Hochgenuss und der guten Laune der Besucher das Ergebnis dieses außergewöhnlichen Kirchweihkonzerts in Röthenbach bei St. Wolfgang. Gern mehr davon, lieber Posaunenchor und liebes Blockflötenensemble flautississimo!

Von: Susanne Wild, Samstag, 21. Juli 2018 - Aktualisiert am Mittwoch, 29. August 2018
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Evang. Posaunenchor Röthenbach St. Wolfgang« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/posaunenchor-roethenbach
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.