100 Jahre Egerländer Gmoi z' Nürnberg. Danke für 100 Jahre Gemeinschaft

Nürnberg - Danke für 100 Jahre Gemeinschaft ist auch unser Motto beim Erntedankfestumzug am Sonntag 9. Okt. in Fürth. Nachdem die „Egerländer Tracht“ vom Deutschen Trachtenverband als „Tracht des Jahres 2022“ ausgewählt wurde, werden wir nicht müde, sie so oft wie möglich in der Öffentlichkeit zu zeigen.

  • Festgottesdienst

    Festgottesdienst
    © Egerländer Gmoi Nürnberg

  • Blick von der Musik in den Saal

    Blick von der Musik in den Saal
    © Erich Bartsch

  • Dudelsackvorstellung

    Dudelsackvorstellung
    © Egerländer Gmoi Nürnberg

  • Musikdarbietung aller Instrumente

    Musikdarbietung aller Instrumente
    © Egerländer Gmoi Nürnberg

Unsere Feiern zum 100 Jahre Jubiläum im Genossenschaftssaalbau und im Haus der Heimat fanden ein reges Interesse.

100 Jahre ist ein stolzes Alter …
… die Eghalanda Gmoi z' Nürnberg feierte unter dem Leitgedanken „Generationenband Egerland-Frankenland“, am 10.07.2022 im Genossenschaftssaalbau in Nürnberg-Bauernfeind, ihr 100-jähriges Jubiläum.

Den festlichen Gottesdienst zelebrierte Monsignore Karl Wuchterl. Vom Streichquartett und vom Chor der Nürnberger Gmoi wurde die Messe musikalisch umrahmt. Beim anschließenden Festakt eröffnete der Schirmherr, Oberbürgermeister Markus König, den Reigen der Grußworte. Verdiente Vereinsmitglieder wurden vom Bund der Egerländer Gmoin und vom Trachtenverband Mittelfranken geehrt. Zu den Blasmusikklängen der Egerländer Geigenbauerkapelle aus Bubenreuth nahmen die Gäste das Mittagessen ein. Danach gab’s Volkstänze, Mundartbeiträge, Lieder und Musikstücke beim Kulturnachmittag, an dem auch die Gastgruppen mitwirkten. Mit Kaffee, Kuchen und flotter Blasmusik ging’s weiter. So wurde fleißig das Tanzbein geschwungen und miteinander geplaudert, bis das Fest gegen Abend gemütlich ausklang.

Ein Ohrenschmaus für alle Liebhaber der Bordunmusik …
… war der Dudelsacktag, zu dem die Egerländer Gmoi Nürnberg anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläums am 16. Juli 2022 ins Haus der Heimat Nürnberg eingeladen hatte.

Am Nachmittag hielt Georg Balling einen hochinteressanten, zweiteiligen Vortrag mit dem Thema „Zur Geschichte des Egerländer Dudelsacks – Ein Musikinstrument im Fokus der Volkskunde um 1900“. In den Pausen konnte man sich mit Kaffee, Kuchen, Brezen, Leberkäse und kühlen Getränken stärken. Und natürlich die Zeit zum Gedankenaustausch, Fachsimpeln und Musizieren nutzen.
Am Abend gab’s ein Dudelsackkonzert vom Feinsten! Peter Schmidt, der vor kurzem den Nordgaupreis für Musik verliehen bekommen hatte, führte mit Fachwissen und Humor kurzweilig durchs Programm, das von seiner Familienmusik Schmidt der Regensburger Bordunmusik, der Gruppe Bojaz und der Familienmusik Deistler gestaltet wurde. Es erklangen verschiedene Dudelsäcke, Klarinette, Flöte, Drehleier, Kontrabass, Diatonische Harmonika, Harfe, Geige, Gitarre und natürlich Gesang in Egerländer Mundart. Es wurde auch gruppenübergreifend gespielt und ganz spontan ergaben sich neue Besetzungen, bis hin zum gemeinsamen Abschlussstück, bei dem alle Musikanten mitwirkten.

Die nächste Aktion im jährlichen Brauchtumskalender ist unsere „Eghalander Kirwa“ am Samstag 08. Oktober im Saal vom Haus der Heimat, Imbuschstr. 1, 90 473 Nürnberg (Endhaltestelle U1 Langwasser-Süd)

Es freuen sich über die gelungenen Veranstaltungen
die Vorstände Ingrid Deistler und Erich Bartsch
und alle Mitwirkenden auf, vor und hinter der Bühne

Für Rückfragen steht ihnen Erich Bartsch, Tel. 09122-8722554 zur Verfügung

Von: Erich Bartsch (Stellvertretender Vorstand), Mittwoch, 31. August 2022 - Aktualisiert am Samstag, 03. September 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Egerländer Gmoi zu Nürnberg, Fränkisch - Egerländer Kulturkreis« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/egerlaender-gmoi
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.