Aufstieg gemeistert

Schwanstetten - 2. Mannschaft steigt in Bezirksoberliga auf, 1. Mannschaft sichert Klassenerhalt in der Landesliga

  • Aufstiegsteam der 2. Mannschaft mit Trainer Gunter Schmidt

    Aufstiegsteam der 2. Mannschaft mit Trainer Gunter Schmidt
    © Günther Perzl

Kaum vier Wochen ist es her, dass die Mädels der 2. Mannschaft ihr Relegationsspiel gegen den DSC Weißenburg und somit ihr letztes Spiel der vergangenen Saison absolviert haben. Durch den 3:1-Erfolg gegen das Team des 1. FC Nürnberg III am letzten Spieltag in der Bezirksliga sicherte sich die Mannschaft von Gunter Schmidt den zur Aufstiegsrelegation berechtigten Platz 2 in der Tabelle. In der ersten Runde der Regelation bekam man noch ein Freilos, sodass man schließlich erst eine Woche später gegen den Verlierer des ersten Relegationsspiels antreten musste. Das Spiel zwischen dem SV Leerstetten II und dem DSC Weißenburg fand auf der Sportanlage des TSV Heideck statt. Für die rund 300 Zuschauer wurde ein interessantes Spiel geboten, in dem die SVL-Mädels von Anfang das Heft in die Hand nahmen. Bereits nach 6 Minuten gingen sie in Führung und legten auch noch vor der Pause zum 2:0 nach. Nach Wiederanpfiff kamen auch die Weißenburgerinnen zu der ein oder anderen Chance, doch spätestens nach dem Doppelschlag in der 60. und 67. zum 4:0-Endstand war die Angelegenheit klar. Nach Abpfiff der Partie wurde der Aufstieg standesgemäß mit einer Sektdusche für die Trainer gefeiert.

Auch die 3. Mannschaft verabschiedete sich ordentlich in die Sommerpause. Bis kurz vor Schluss war sie noch im Rennen um die Aufstiegsplätze beteilitgt. Letztendlich wurde es dann ein guter 4. Platz in der Kreisliga für Christian Vogelsang und sein Team.

Bei der 1. Mannschaft konnte man die Spannung schließlich Mitte der Rückrunde aus der Saison nehmen, da man sich durch drei Siege in Folge ziemlich gut aus dem Abstiegskampf verabschieden konnte und in das gesicherte Tabellenmittelfeld vorrutschte. Der 7. Platz, der zum Schluss in der Landesliga Süd zu verbuchen war, war freilich nicht das, was man sich vor der Saison vorgestellt und erwartet hatte, dennoch war man über den als Minimalziel ausgegebenen Klassenerhalt heilfroh.

Für die neue Saison 2017/18 laufen die Vorbereitungen bereits und es gibt einige personelle Änderungen in Leerstetten. Otto Grießemer hat zum Saisonende das Traineramt der 1. Mannschaft abgelegt und den SV Leerstetten verlassen. Als sein Nachfolger wird Gunter Schmidt, der bisher für die 2. Mannschaft zuständig war, zusammen mit seinem neuen Co-Trainer Marco Hutflesz agieren. Bei der 2. Mannschaft übernimmt Erwin Meier, der bereits beim 1. FC Altdorf Trainererfahrung sammeln konnte.

Der nächste traditionelle Pflichttermin in Leerstetten steht mit dem 9. HeBo-Cup am 29. Juli 2017 auch schon vor der Tür. Das Turnier, das von den Namensgebern Siegfried Herwig und Rainer Boeck unterstützt wird, wird ab 10 Uhr auf der Waldsportanlage in Leerstetten ausgetragen. Das Teilnehmerfeld ist mit den Mannschaften vom 1. FC Nürnberg, TSV Pfersee Augsburg, SV Weinberg II, FC Pegnitz II und FC Ingolstadt II namhaft besetzt.

Bevor die neue Saison 2017/18 startet, findet am 26. August 2017 um 16 Uhr das Pokalspiel der 1. Mannschaft beim FV Obereichstätt statt. Die ersten Spiele der Saison 2017/18 sind dann am 02./03. September 2017.

Von: Tina Welsch, Donnerstag, 13. Juli 2017 - Aktualisiert am Sonntag, 16. Juli 2017
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »SV Leerstetten 1960 e.V - Frauenfußball« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/frauenfussball-svl
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.