AVANTI – Zweiter Fahrradausflug führt nach Nürnberg zum Finale des Radentscheids

Schwarzenbruck - Zum zweiten Mal hatte AVANTI zum Radausflug eingeladen, diesmal mit dem Ziel Nürnberg. Dort fand das Finale des Radentscheids Nürnberg statt. Diese Initiative hatte ein Bürgerbegehren auf den Weg gebracht, um über einen Bürgerentscheid eine Verbesserung der Radinfrastruktur gesetzlich zu verankern. Als Abschlusskundgebung sollte der „Ring“ befahren werden.

Aus Schwarzenbruck machten sich neben vier Kindern insgesamt 14 Erwachsene auf den Weg, um die gut 50 Kilometer hinter sich zu bringen. Nach der über einstündigen Hinfahrt traf man am Volksfestplatz auf wohl ca. 2000 „Gleichgesinnte“, die sich nach kurzen Ansprachen diverser Organisationen, begleitet von der Polizei, gemeinsam aufmachten, einmal rund um Nürnbergs Innenstadt zu fahren. Von jung bis alt, vom Klapprad bis zum Tandem, vom Lastenrad bis zum Radanhänger mit Sofa war alles vertreten. Gut gelaunt und ohne Zwischenfälle erreichte man zwei Stunden später wieder den Volksfestplatz. Der Radentscheid hatte in Nürnberg somit ein sichtbares und deutliches Zeichen gesetzt, dass die Belange der fahrradfahrenden Bevölkerung mehr in den Focus gerückt werden müssen.

AVANTI Schwarzenbruck machte sich schließlich zu zwölft auf den Heimweg, die Kinder hatten sich die Zugfahrt redlich verdient. Ein toller Ausflug, der sicherlich auch für die inhaltliche Arbeit von AVANTI in der Zukunft inspirierend gewesen sein dürfte.

Von: Andreas Taschka (Pressesprecher), Montag, 05. Oktober 2020 - Aktualisiert am Dienstag, 06. Oktober 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »AVANTI - Mobile Zukunft Schwarzenbruck e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/avanti-ev
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.