Bürgermeister Werner Langhans informiert aus dem Wendelsteiner Rathaus

Wendelstein - Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, viele Wendelsteiner Hausärzte führen PCR-Tests und Schnelltests durch. Ebenso haben die „Wendelstein-Apotheke“ am Marktplatz und die „St. Georgs-Apotheke“ in der Querstraße jeweils eine Schnelltest-Station eingerichtet.

  • Bürgermeister Werner Langhans

    Bürgermeister Werner Langhans
    © Markt Wendelstein

Schnelltests auch am Sonntag
Seit Anfang Mai betreiben die Malteser eine Test-Station in der Waldhalle (ehemalige Gaststätte, barrierefreier Eingang über Foyer). Dort werden kostenfrei Schnelltests durchgeführt. Die Teststrecke hat jeden Sonntag von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Mitzubringen ist der Personalausweis oder Reisepass. Besucher der Teststation müssen eine FFP2-Maske tragen. Die getesteten Personen bekommen 20 Minuten nach Durchführungen des POC Antigentest ihr Ergebnis überreicht.

Juraleitung P 53
Die Wendelsteiner Arbeitsgruppe „Stromtrasse“, in der fachlich kompetente und sachorientierte Bürger aus Parteien, Verbänden und der Kommunalpolitik vertreten sind, lehnt die vorgeschlagene Trassenführung bei Kleinschwarzenlohe entschieden ab. Die für das Raumordnungsverfahren vorgeschlagene Variante würde, von Katzwang kommend, an der Bestandstrasse entlang laufen und südlich von Kornburg die A 6 kreuzen. Hier trifft die Leitung bei Kleinschwarzenlohe auf Wendelsteiner Gemeindegebiet. Der im Landesentwicklungsplan vorgesehene Mindestabstand zum Innenbereich von 400 m wird an dieser Stelle erheblich unterschritten. Die geplante Streckenführung lehnen wir in diesem Bereich entschieden ab, da dem Schutzgut Mensch nicht ausreichend Rechnung getragen wird.

ICE-Instandhaltungswerk
Die Deutsche Bahn untersucht derzeit mehrere Flächen in und um Nürnberg, um ein neues ICE-Instandhaltungswerk zu errichten. Als mögliche Standorte (von 9 Alternativen) gelten das ehemalige Heeresmunitionslager Feucht (MUNA) und ein Bereich südlich davon. Ich persönlich bin gegen Standorte, bei denen Wendelsteiner Interessen beeinträchtigt werden.

Wohngebiet wird erschlossen
Im Gemeindegebiet laufen derzeit sehr viel gemeindliche Baumaßnahmen. An verschiedenen Stellen werden abschnittsweise die Gehwege saniert. Der Kanalbau im neuen Wohnbaugebiet Sorg ist abgeschlossen. Die Straßenerschließung wird vorbereitet. In den nächsten Wochen wird die entlang des Bierweges erforderliche Lärmschutzwand aufgestellt. Nachdem die nicht ganz einfache Kanalsanierung in der Schwander Straße in Großschwarzenlohe abgeschlossen ist, bekommt die Straße noch eine Frischzellenkur. Die Altortsanierung in der Mühlstraße in Wendelstein geht planmäßig voran.

Abwasserpumpwerk in Sperberslohe
Zum abwassertechnischen Anschluss von Sperberslohe an die Verbandskläranlage wird derzeit das Pumpwerk in Sperberslohe gebaut. Mit dem Bau der Druckleitung entlang der Staatsstraße von Sperberslohe nach Wendelstein wurde ebenfalls begonnen.

Inzidenzwert sinkt
Mitte Mai ist der Inzidenzwert im Landkreis Roth erstmals seit langem wieder unter den Wert von 100 gefallen. Ich hoffe, dass er bald auch die 50er-Marke unterschreitet. Dadurch ergeben sich in vielen Bereichen weitere Öffnungsperspektiven und Erleichterungen. Alle warten darauf, dass wieder etwas „Normalität“ in unser Leben einkehren kann.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Herzlichst
Ihr

Werner Langhans
Erster Bürgermeister

Von: Norbert Wieser ((Leiter Bürgermeisteramt und stv. Geschäftsleiter)), Montag, 17. Mai 2021 - Aktualisiert am Dienstag, 18. Mai 2021
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Markt Wendelstein« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/markt-wendelstein

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentare

  • Markus Streck Mi., 10. November 2021 Teilen:

    Klaro, der Beitrag ist von Mai 2021 ;-)

  • Magdalena Jeruzal Di., 9. November 2021 Teilen:

    nicht mehr aktuelle Informationen.

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.