Der Herbst treibt es bunt!

Schwabach - Alljährlich nach den Fashion Weeks in New York und London, kürt das Pantone Farbinstitut die Modefarben der nächsten Saison. Was sind die Highlights für den Herbst/Winter 2019/20, was die Klassiker? Keine ganz einfachen Aufgabe, jedes Jahr aufs Neue einen allgemeinen Trend herauszufiltern und diesen dann auch noch möglichst originell zu beschreiben.

  • © Lana Grossa

  • © Pantone

  • © Lana Grossa

  • © Lana Grossa

  • © Lana Grossa

  • © Lana Grossa

  • © GGH

„Die Farben reichen von einfach und kultiviert bis hin zu auffällig anders und einzigartig“, erklärt Leatrice Eiseman, Executive Director von Pantone. „Diese Palette mit ihren vielseitigen Farben erzeugt ein Gefühl der Bekräftigung und des Selbstvertrauens, wodurch man sich genau die Farben heraussuchen kann, die die eigene Stimmung oder Persönlichkeit am besten widerspiegeln.“

Im Klartext heißt das, es gibt keinen eindeutigen Modetrend, sondern viele schöne Farbnuancen, die gleichwertig nebeneinanderstehen. Also: Schluss mit dem Modediktat, Individualität ist Trend! Der Mut zur individuellen Lieblingsfarbe und zum ganz eigenen Stil, den man im Laufe der Jahre für sich selbst gefunden hat, kann durchaus befreiend und zusätzlich nachhaltig sein. Man vermeidet Fehlkäufe, trägt seine Lieblingsstücke länger und kann so in hochwertigere Stücke zu investieren. Kaschmir, Seide, Alpaka, Mohair, weiche flauschige Materialien in voluminösen Ausspinnungen.

Der Stil ist lässig bis üppig. Übergroße Jacken und Strickmäntel in die man sich einkuscheln kann. Weite Pullover mit überlangen Ärmeln, alles ein wenig so als wäre es eine Nummer zu groß. Hier lässt sich gut auch ein wenig Winterspeck verbergen. Der neue Retrolook ist für manche Altersklasse eventuell etwas gewöhnungsbedürftig. Plötzlich tragen unsere Kinder Sachen, die wir vor dreißig Jahren ausrangiert haben. Nicht alles muss zurückkommen.

Bei der Farbwahl ist bisweilen Mut angesagt.

Rot in jeder Schattierung ist der „Winner“ der Saison. Das feurige „Chilli Pepper“ oder „Cranberry“, ein exotisches Feigenrot oder „Merlot“ ein dunkles Weinrot zogen sich wie der sprichwörtlich rote Faden durch alle Kollektionen.
Wem die kräftigen Rot- und Gelbtöne dieses Winters für den Alltag einen Tick zu heftig sind, sollte sich zumindest einzelne modische Accessoires in dieser Farbe zulegen.
Die Mode-Trendsetter sagen seit einem Jahr den großen Siegeszug von Lila voraus. Wird wohl, so scheint mir, außerhalb der Modemetropolen noch etwas auf sich warten lassen. Da gebe ich dem nicht weniger auffälligen „Antique Moss“, einem kräftigen Gelbgrün, noch eher eine Chance.
Nie ganz tot, aber wieder stärker im Kommen: Braun und sein kleiner Bruder Camel. Super kombinierbar mit Petrol und natürlich auch mit „Vanille Custard“ einem feinem Wollweiß.
Klar kommt auch die Blaufraktion diesen Winter auf ihre Kosten „Galaxy Blue“ und „Blue Stone“ werden ergänzt durch einen Klassiker „Evening Blue“.

Von: Ulrike Henn, Mittwoch, 25. September 2019 - Aktualisiert am Donnerstag, 03. Oktober 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »filArt kreativ - Handarbeiten« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/filart
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.