Die Münsterstadt Heilsbronn stellt sich vor

Heilsbronn - Die Fränkische Münsterstadt Heilsbronn mit seinen 9.788 Einwohnern liegt zwischen Nürnberg und Ansbach und ist im wahrsten Sinne des Wortes das Zentrum Mittelfrankens, da sich am nördlichen Rand der Stadt der geografische Mittelpunkt des Regierungsbezirks befindet.

  • © Hanisch

  • © Hanisch

Als attraktives und lohnenswertes Ausflugsziel zeichnet sich Heilsbronn durch sein breites Freizeit- und Kulturangebot sowie durch seine lebendige Gemeinschaft mit regem Sozial- und Vereinsleben aus. So locken Konzerte im Münster sowie traditionelle Kirchweihen, Feste und Märkte immer wieder aufs Neue zahlreiche Besucher an. Aber auch Veranstaltungen wie Klassik im Garten oder die Hervorhebung der Region als Karpfengebiet zeigen die kulturelle Vielfalt, die Heilsbronn zu bieten hat.

Die herrliche Natur rund um Heilsbronn lässt sich mit einer Vielzahl an gut markierten Rad- und Wanderwegen vorbei an idyllischen Gasthöfen und Biergärten entdecken. Dabei ist Heilsbronn auch Teil des ehrwürdigen Jakobswegs, der als bekanntester Pilgerpfad zum Grab des Apostels Jakobus mit Station in Heilsbronn an nicht weniger bedeutenden Gräbern vorbei führt. So befindet sich im über 880-jährigen Münster die wohl in Süddeutschland größte Hohenzollerngrablege (1297 – 1625). 

Das Münster gilt als die älteste Klosterkirche der Zisterzienser im deutschen Kulturraum und wurde 1132 vom Bischof Otto von Bamberg gestiftet. Einst durch den Mönchsorden zu kultureller und wirtschaftlicher Blüte gelangt, eröffnet sich in dem über 875-jährigen Münster eine Welt wertvoller Kunstschätze des Nürnberger Kunstkreises um Michael Wolgemut, Albrecht Dürer und Adam Kraft.

Von: Stadt Heilsbronn, Donnerstag, 19. März 2020 - Aktualisiert am Samstag, 21. März 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Stadt Heilsbronn - Amt für Kultur und Tourismus« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/heilsbronn

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.