Ein neues Fahrzeug für die FF Worzeldorf

Worzeldorf - Katastrophenschutzausrüstung in Worzeldorf wieder komplett Wichtige Komponente für den Brandschutz jetzt ergänzt

  • Acht neue Löschfahrzeuge standen in Bonn zum Abholen bereit.

    Acht neue Löschfahrzeuge standen in Bonn zum Abholen bereit.
    © Thomas Karl

  • Vor der Fahrt wird das neue Fahrzeug von den Worzeldorfern inspiziert.

    Vor der Fahrt wird das neue Fahrzeug von den Worzeldorfern inspiziert.
    © Thomas Karl

  • In Worzeldorf wartete schon eine Gruppe neugieriger Aktive auf eine erste Gerätekunde.

    In Worzeldorf wartete schon eine Gruppe neugieriger Aktive auf eine erste Gerätekunde.
    © Thomas Karl

  • Nach einer Ehrenrunde im Gerätehof ging es erst noch zur Berufsfeuerwehr.

    Nach einer Ehrenrunde im Gerätehof ging es erst noch zur Berufsfeuerwehr.
    © Thomas Karl

Im September wurde die FF Worzeldorf bei ihrem vierzigsten Einsatz zur Registrierung von Asylbewerbern zum Stadion alarmiert. Zuvor wurde technische Hilfe bei einem Unfall mit zwei LKW auf der Autobahn nach Schwabach geleistet und bei einem kilometerlangen Bahndammbrand zwischen Fürth, Erlangen und Nürnberg unter anderem eine lange Schlauchstrecke gelegt. Hier bewährte sich die Spezialausrüstung mit dem Schlauchwagen, auf dem 2000 m Schläuche großteils fertig gekuppelt zum schnellen Verlegen verladen sind. Dieses Feuerwehrfahrzeug ist Teil einer Einheit der Katastrophenschutzes, der vom Bevölkerungsschutz des Bundes finanziert wird. Der zweite Teil ist ein Löschgruppenfahrzeug, das bisher aufgrund der Neustrukturierung nach der Wende zunächst entfallen war. Die Stadt Nürnberg hatte der Wehr dafür ein Löschgruppenfahrzeug Baujahr 1989 zur Verfügung gestellt.

Dieses wird nun durch ein neues Löschgruppenfahrzeug LF-KatS ersetzt, das ein Trupp der Worzeldorfer in Bonn abholen und nach siebenstündiger Fahrt den Kameraden kurz vorstellen konnte. Zur Zeit ist das Fahrzeug bei der Berufsfeuerwehr in der Hafenwache stationiert, wo es inventarisiert, gekennzeichnet und in geringem Umfang nachgerüstet wird.

Es handelt sich um ein Mercedes-Atego-Fahrgestell mit Ziegler-Aufbau und ist mit Geräten für Löscheinsatz und technische Hilfeleistung durch eine neunköpfige Besatzung ausgerüstet. Für die Wasserförderung über lange Schlauchstrecken steht neben einem etwas kleineren Löschwasserbehälter zusätzlich eine tragbare Feuerlöschkreiselpumpe zur Verfügung. Das Fahrzeug soll Mitte Oktober offiziell in Dienst gestellt werden.

Herzliche Einladung ergeht von der Feuerwehr Worzeldorf zum schon traditionellen Weinfest am 17.10.2015 ab 19.00 Uhr im Gerätehof. In der beheizten Fahrzeughalle werden verschiedene Weine, aber auch alkoholfreie Getränke, und verschiedene Imbisse angeboten.

Von: Thomas Karl, Montag, 28. September 2015 - Aktualisiert am Montag, 28. September 2015
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Freiwillige Feuerwehr Worzeldorf« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/ffwworzeldorf
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.