Fahrzeugbau-Azubis auf Teamevent in München

Wendelstein - Die Ausbildungsverantwortlichen von Albert-Nüsslein und Zanner, beides Spezialunternehmen für maßgeschneiderte Nutzfahrzeugaufbauten bieten ihren Auszubildenden Spaß, Unterstützung und echte Perspektiven.

Etwas ganz Besonderes hatten sie sich für ihre zehn Auszubildenden zum  diesjährigen „Azubi-Tag“  ausgedacht. Die kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, denn schließlich bekommt nicht jeder die Chance, die MEILLER Produktionsstätten in München zu besichtigen und an einer VIP-Führung durch die Allianz Arena teilzunehmen.

„Ich hätte mir nie träumen lassen, einmal auf der Ersatzbank von Bayern München zu sitzen“, schwärmt der 16-jährige Leon Winkler, Auszubildender im ersten Lehrjahr als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker Fachrichtung Fahrzeugbautechnik. Das „Probesitzen“ war Bestandteil einer ausgiebigen Besichtigung der „Heiligen Hallen“ des Bayerischen Rekordmeisters. Beeindruckend waren auch die Dimensionen des mehr als 70.000 Zuschauer fassenden Stadions, die verschiedenen VIP-Lounges und die Umkleidekabine, in der die Portraits der Spieler über dem Spind auf die Besucher herunter lächeln.

Timm Wagner, Auszubildender im dritten Lehrjahr und 18 Jahre alt, meint begeistert: „Wow, schon ein tolles Gefühl, hier zu stehen, wo die Spieler ihre Anweisungen vor dem Spiel erhalten oder nach dem Spiel abfeiern.“

An einem Tag einmal die Auszubildenden aller vier Standorte zusammenzubringen, den Austausch unter ihnen zu fördern und auch die „Neueinsteiger“ gut ins Team zu integrieren, das ist der Hintergrundgedanke des „Azubi-Tags“ der Firmen Albert-Nüsslein und Zanner.

Die Spezialunternehmen für maßgeschneiderte Nutzfahrzeugaufbauten haben sich Anfang 2020 als eine Fahrzeugbaugruppe zusammenschlossen. Sie legen großen Wert darauf, ihren Nachwuchs zu übernehmen und sämtliche Mitarbeiter von Beginn an zu Fachkräften auszubilden.

Auch die derzeitigen Ausbilder Jochen Dunkelmann, Stefan Kadner, Günther Maueröder und Thilo Stamm haben ihre Lehrzeit bei ihrem Arbeitgeber absolviert. Jetzt macht es ihnen Freude, ihre jahrzehntelange Erfahrung an die Jugendlichen weitergeben zu können. Das merkte man auch an einigen fachlichen Kommentaren während der Führung durch das Meiller-Werk. Dessen Geschäftsführer Dr. Daniel Böhmer ließ es sich nicht nehmen, das Azubi-Team seines langjährigen Geschäftspartners aus Nordbayern persönlich zu begrüßen.

Während der Hersteller und Marktführer für qualitativ hochwertige Kipp-Aufbauten und -Anhänger mit seinen etwa 1.000 Mitarbeitern am Standort München auf industrielle Fertigung setzt, ist bei Albert-Nüsslein und Zanner noch echtes Handwerk gefragt. Die Auszubildenden bearbeiten von Anfang an Fahrzeuge und sehen so, was sie mit ihren eigenen Händen geschaffen haben.

„Damit wirklich alle Auszubildende ihr Erfolgserlebnis haben können, berücksichtigen wir natürlich auch die persönlichen Stärken, das ist uns ganz wichtig. Und sollte mal irgendwo der Schuh drücken, dann bietet sich auch bei solchen Events wie heute die Gelegenheit, offen
miteinander zu sprechen,“ unterstreicht Claudia Piccu, Personalverantwortliche bei Albert-Nüsslein und Organisatorin des „Azubi-Tag“.

Am Ende haben sich alle über diese wirklich unvergesslichen Erlebnisse gefreut.

INTERESSE an einem Praktikum oder an einer Ausbildung im Lehrjahr 2023?
Kontakt: Claudia Piccu, Tel 09129 284517 oder c.piccu@albert-fahrzeugbau.de
Die Teams der Firmen Albert-Nüsslein und Zanner freuen sich auf Ihre Bewerbung !

» Weiterlesen im Artikel: Starte Deine Ausbildung bei Albert Fahrzeugbau

Von: Claudia Piccu (Personalverantwortliche bei Albert-Nüsslein), Freitag, 09. Dezember 2022 - Aktualisiert am Montag, 19. Dezember 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Albert Fahrzeugbau GmbH« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/albert_fahrzeugbau

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.