Faire Wochen im Landkreis Roth

Region - Seit 2019 ist der Landkreis Roth Fair Trade Landkreis und führt bereits zum vierten Mal Faire Wochen durch, um fair gehandelte und produzierte Produkte in den Fokus zu rücken.

  • Eigentlich sollte es für uns als Konsumenten, selbstverständlich sein, Produkte zu wählen, die unter den bestmöglichen Bedingungen für die Mitarbeiter*innen, für Gesellschaft, Umwelt und Klima erzeugt werden.

    Eigentlich sollte es für uns als Konsumenten, selbstverständlich sein, Produkte zu wählen, die unter den bestmöglichen Bedingungen für die Mitarbeiter*innen, für Gesellschaft, Umwelt und Klima erzeugt werden.
    © Miriam Ersch

  • Faire Schulschokolade der Grund- und Mittelschule Abenberg.

    Faire Schulschokolade der Grund- und Mittelschule Abenberg.

  • • In Hilpoltstein gibt es eine spannende, interaktive Schnitzeljagd mit dem Smartphone.

    • In Hilpoltstein gibt es eine spannende, interaktive Schnitzeljagd mit dem Smartphone.

Zahlreiche Veranstaltungen, Verkostungen und Aktionen werden dann von den engagierten Schulen, Vereinen, Einzelhändlern und Ehrenamtlichen organisiert. Alles natürlich rund ums Thema Fairtrade.

Eigentlich sollte es für uns als Konsumenten, selbstverständlich sein, Produkte zu wählen, die unter den bestmöglichen Bedingungen für die Mitarbeiter*innen, für Gesellschaft, Umwelt und Klima erzeugt werden. Doch die Wahl ist nicht immer leicht.

Ein gutes Kaufkriterium ist das Fairtrade Siegel. Damit können Sie als Verbraucher sicher sein, Kaffee, Schokolade, Bananen oder auch Kleidung mit Mehrwert zu erstehen. Der Mehrwert, das ist die finanzielle Unterstützung zahlreicher Initiativen und Projekte, die sich für bessere Produktions-, Arbeits- und Lebens­bedingungen in den Erzeugerländern einsetzen.

Es ist erstaunlich, mit welcher Kreativität die engagierten „Fair Treter“ im Landkreis Roth die Fairen Wochen mit Leben und Aktivitäten füllen. Workshops, Verkostungen und Aktionen laden zum Erleben und Genießen von fair gehandelten Produkten im Landkreis ein.

Hier einige Beispiele:

• Die Grund- und Mittelschule Abenberg hat sich etwas ganz besonderen einfallen lassen: Jede Menge Vollmilch und Zartbitter­schokolade wird aktuell in Fairtrade Qualität hergestellt. Für die Gestaltung der Ver­packung wurden viele kreative Vorschläge von den Schülerinnen und Schüler eingereicht. Den Zuschlag erhielt die 6. Klässlerin Lara. Und so wird sie aus­sehen, die faire Abenberger Schulschokolade, die ab sofort in Abenberg, in Hofmanns Hofladen, auf der Burg Abenberg und im Bürgerhaus zu erstehen ist.

• Die Fairtrade Steuerungsgruppe Georgensgmünd gestaltet in der Touristen Info im Meier‘s Beck ein Schaufenster rund ums Thema Fair Trade.

• Am 24. Juni dreht sich an der LBV Umweltstation am Rothsee alles um Schokolade. Unter dem Motto „Von der Bohne bis zur Tafel“ ist neben einem Schoko Testessen auch die Herstellung von Schokokesken aus Fair Trade Zutaten geplant.

• Der Weltladen Senfkorn wird ebenfalls am 24. Juni am Bauernmarkt in Hilpoltstein mit einem Verkaufs- und Infostand vertreten sein. Bananen aus fairem Anbau und Infos zum Thema erwarten die Besucher dann.

• Einen fairen Lippenbalsam werden die Teilnehmer*innen beim Workshop im Hilpoltsteiner Unverpackt Laden der Gärtnerei Altmann herstellen. Dieser findet am Mittwoch 29. Juni von 14 bis 16 Uhr statt.

• Monika Lehner aus Kammerstein heißt an drei Terminen Gäste in ihrem Naturgarten zum fairen Kaffee-Kränzchen willkommen. Geplant ist dies am 24. Juni, 01. und 02. Juli jeweils von 14 bis 17 Uhr. Am Sonntag 26. Juni öffnet sie ihren Garten zum „Spätstück“ von 11 bis 14 Uhr. Den Brunch bereitet die Gastgeberin aus fairen und biologischen Lebensmitteln zu. Um Voranmeldung wird gebeten.

• Im Rahmen des Pfarrfestes der katholischen Kirchengemeinde Rednitzhembach können die Besucher am 16. Juni zwischen 13 und 15 Uhr fairen Kaffee mit 10% Preisnachlass erstehen.

• Das Caffe Limes in Röttenbach heißt Kaffee Genießer zu einer Verkostung willkommen.

• Der Eine Welt Laden „Kaffeebohne“ im Haus des Buches in Thalmässing lädt am 19. Juni von 10 bis 12 Uhr alle Besucher ein zu einem kostenlosen Kaffee-Ausschank ein. Während des Aktionszeitraumes vom 18. Juni bis 02. Juli gibt es zusätzlich 10 % Rabatt auf Kaffee aus fairer Produktion.

• In Hilpoltstein gibt es eine spannende, interaktive Schnitzeljagd mit dem Smartphone. Auf der Tour erwarten Sie Rätsel, Fragen und Aufgaben rund um das Thema Nachhaltigkeit. Geeignet für Erwachsene, Jugendliche und Familien mit Kindern ab dem Grundschulalter. Startpunkt: Marktplatz. Einfach mit dem QR-Code starten oder » hier klicken.

Lassen auch Sie sich „Fair zaubern“ von den vielfältigen Produkten, den Aktionen und den Menschen, die hinter den Fairen Wochen im Landkreis Roth stehen. Denn durch viele kleine Schritte können wir Großes bewirken.

Landratsamt Roth, Wirtschaftsförderung, Tel. 09171 / 81 1326

Von: Andrea Persson (Wirtschaftsförderung ), Montag, 30. Mai 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Landratsamt Roth« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/firma/landratsamt-roth/874

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.