Feuerwehr Worzeldorf wieder viel beschäftigt

Nürnberg-Worzeldorf - In den vier Wochen seit dem letzten Redaktionsschluss wurde die FF Worzeldorf bereits wieder sieben Mal tätig, damit bisher in diesem Jahr 36-mal.

  • Löscharbeiten am Mittelstreifen der A 73.

    Löscharbeiten am Mittelstreifen der A 73.
    © FF Worzeldorf

  • Eine Fahrspur musste zur Fahrzeugaufstellung gesperrt werden – auch zur Sicherheit der Einsatzkräfte.

    Eine Fahrspur musste zur Fahrzeugaufstellung gesperrt werden – auch zur Sicherheit der Einsatzkräfte.
    © FF Worzeldorf

  • Die Worzeldorfer Einheiten bei der Kesselwagenübung am Rangierbahnhof.

    Die Worzeldorfer Einheiten bei der Kesselwagenübung am Rangierbahnhof.
    © FF Worzeldorf

  • Aufbau des Schaumrohrs als Brandschutz wegen Flüssigkeitsaustritt.

    Aufbau des Schaumrohrs als Brandschutz wegen Flüssigkeitsaustritt.
    © FF Worzeldorf

  • Abdecken der brennbaren Flüssigkeit mit einem Schaumteppich.

    Abdecken der brennbaren Flüssigkeit mit einem Schaumteppich.
    © : FF Worzeldorf

  • Die auslaufende Flüssigkeit wird aufgefangen.

    Die auslaufende Flüssigkeit wird aufgefangen.
    © FF Worzeldorf

  • Das Leck ist provisorisch abgedichtet.

    Das Leck ist provisorisch abgedichtet.
    © FF Worzeldorf

  • Der Dummy ist aufgefunden und wird für die „Rettung“ vorbereitet.

    Der Dummy ist aufgefunden und wird für die „Rettung“ vorbereitet.
    © FF Worzeldorf

  • Rettung über die Steckleiter mittels Spineboard.

    Rettung über die Steckleiter mittels Spineboard.
    © FF Worzeldorf

Zu insgesamt 20 Hilfeleistungen und 16 Brandeinsätze rückten die Aktiven aus, davon in der letzten Zeit zu drei Brandalarmen. Während bei einer Fehlfunktion der Brandmeldeanlage in einer Worzeldorfer Tiefgarage und einem Fehlalarm zu einem Pkw-Brand auf der A6 kein Eingreifen nötig war, mussten die Wehrleute Anfang Juli einen Grünstreifenbrand an der A73 im Baustellenbereich löschen. Als erste vor Ort durch die Baustellen löschten die Aktiven den Brand mit einem C-Rohr und sicherten die Einsatzstelle. Bei zwei Verkehrsunfällen war auf den Autobahnen ebenfalls kein Eingreifen erforderlich, bei dem Unfall eines Motorradfahrers auf der Schwanstetter Strasse wurde der Verletzte bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

An diesem Tag hatten die Aktiven ein volles Programm. Schon am Morgen fand eine Übung im Rangierbahnhofgelände an einem Kesselwagen statt. Zuerst galt es, auslaufende, brennbare Flüssigkeit aus dem Tank aufzufangen, das Leck abzudichten und zugleich die Brandgefahr mittels Schaumrohr zu bekämpfen. Nach diesem Löscheinsatz musste zudem eine bewusstlose Person an Dom des Kesselwagens gerettet werden. Nach Versorgung des Dummy wurde dieser auf einem Spineboard fixiert und über eine Leiterrutsche zur weiteren Übergabe an den Rettungsdienst auf den Erdboden gebracht.

Nach dem schon erwähnten Verkehrsundall stellte die Wehr dann den Brandschutz durch eine Sicherheitswache beim Sommerfest der Worzeldorfer Fußballjugend. Hier waren sie dann auch als First Responder bei einem Festbesucher mit Nasenbluten und Schwindel tätig. So kam an einem Tag das gesamte Einsatzszenario im Feuerwehrdienst zum Tragen.

Daneben stellte die Wehr auch eine Einheit als Sicherheitswache an allen drei Tagen des Norisringrennens, zwei Aktive nahmen an einem Fahrsicherheitstraining mit dem LF 10 auf der ADAC-Anlage in Schlüsselfeld teil. Geplant sind außerdem die Teilnahme von Worzeldorfern an der Notfallübung des FF Altenfurth und im August eine Übung zur Wasserförderung über lange Schlauchstrecke in Worzeldorf am Hochwald. Außerdem steht Ende Juli wieder die Leistungsabzeichenabnahme an. In zweijährigem Turnus wird – jeweils im Wechsel mit technischer Hilfeleistung – in diesem Jahr die erfolgreiche Prüfung für den Löscheinsatz angepeilt. Die beiden Arten der Leistungsabzeichen sind durch ihren zweijährigen Rhythmus eine nachhaltige Sicherung des Basiswissens. Für Ende September wird zudem an einer Übung zur Brandschutzwoche gearbeitet, genaue Informationen hierzu erfolgen in der nächsten Ausgabe.     

Von: Thomas Karl (Pressebeauftragter), Dienstag, 10. Juli 2018 - Aktualisiert am Mittwoch, 11. Juli 2018
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Freiwillige Feuerwehr Worzeldorf« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/ffwworzeldorf
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.