Führungswechsel beim FC Wendelstein 2017 e.V.

Wendelstein - Am 08.04.2022 fand in den St. Wolfgangs Stuben des TSV 1927 Röthenbach die ordentliche Jahreshauptversammlung des FC 2017 Wendelstein mit Neuwahlen statt.

  • v.l. Wolfgang Schepl mit seinem Geschenk, daneben Peter Wosch, 2. Vorsitzender FC Wendelstein 2017

    v.l. Wolfgang Schepl mit seinem Geschenk, daneben Peter Wosch, 2. Vorsitzender FC Wendelstein 2017

  • Die neue Vorstandschaft des FC Wendelstein 2017 v.l. Peter Wosch (2. Vorsitzender), Neuzugang Silke Bräuer (Schriftführerin), Karl Höhn (Schatzmeister), und Neuzugang Thomas Peuntinger (1. Vorsitzender)

    Die neue Vorstandschaft des FC Wendelstein 2017 v.l. Peter Wosch (2. Vorsitzender), Neuzugang Silke Bräuer (Schriftführerin), Karl Höhn (Schatzmeister), und Neuzugang Thomas Peuntinger (1. Vorsitzender)

  • v.l Peter Wosch, 2 . Vorsitzender  mit dem ehemaligen 1. Vorsitzenden Wolfgang Schepl und Kassier Karl Höhn

    v.l Peter Wosch, 2 . Vorsitzender mit dem ehemaligen 1. Vorsitzenden Wolfgang Schepl und Kassier Karl Höhn

  • Alte und neue Vorstandsmitglieder des FC Wendelstein 2017

    Alte und neue Vorstandsmitglieder des FC Wendelstein 2017

  • v.l. Wolfgang Schepl mit seinem Geschenk, daneben Peter Wosch, 2. Vorsitzender FC Wendelstein 2017

    v.l. Wolfgang Schepl mit seinem Geschenk, daneben Peter Wosch, 2. Vorsitzender FC Wendelstein 2017

Mit etwas Verspätung eröffnete der 1. Vorsitzende die Sitzung und konnte zu dieser insgesamt 49 stimmberechtigte Mitglieder begrüßen. Neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern konnte Wolfgang Schepl auch Vertreter aus beiden Stammvereinen begrüßen. Im Anschluss daran wurde durch Schepl die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt und die Tagesordnung zügig abgearbeitet. 

Wolfgang Schepl ließ im Rahmen seines Berichts des Ersten Vorsitzenden die vergangene Saison mit all ihren Hindernissen und Besonderheiten, insbesondere im Hinblick auf Corona Revue passieren. Die 1. Mannschaft hat in die Restrunde leider einen Fehlstart hingelegt. Die Speer-Truppe unterlag im Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Dinkelsbühl unnötig mit 1:2.  Das darauffolgende Spitzenspiel beim SV Unterreichenbach verlor man mit 0:2, sodass die Meisterschaft in der Bezirksliga Süd fast schon nicht mehr zu erreichen ist. Ein  2. Platz ist jedoch  immernoch in Reichweite und dieser berechtigt auch zur Teilnahme an der Relegation zur Landesliga. 

Am Ende stellte Schepl fest, dass man mit dem Erreichten durchaus sehr zufrieden sein kann. Durch die Bank brachten alle Mannschaften in der letzten Saison eine gute Leistung. 

Nach dem Bericht des 1. Vorsitzenden folgte der Bericht des Schatzmeisters Karl Höhn. Insgesamt zeigte sich dieser trotz der widrigen Umstände der letzten Saison mit den Finanzen des FC zufrieden. Die beiden Revisoren, Leo Bader vom TSV Röthenbach sowie Fritz Schulze-Zachau vom TSV Wendelstein bestätigten dem Kassier eine ordnungsgemäße Kassenführung. Die gesamte Vorstandschaft wurde daraufhin entlastet. 

Neuwahlen
Nach 6 erfolgreichen  Jahren in der Führung des FC Wendelstein zieht sich nun Wolfgang Schepl aus der Vorstandschaft des FC  zurück und kandidierte nicht erneut.  Klaus Vogel, der freundlicherweise die Wahlleitung übernommen hatte,  fand für die Verdienste von Wolfgang Schepl die passenden Worte. „Der FC Wendelstein steht  heute viel besser da als erwartet und ist nicht nur organisatorisch erfolgreich, sondern auch sportlich. Der FC Wendelstein verfüge heute über ein sehr gutes Fundament für die Zukunft. Gründungsvorstand Wolfgang Schepl hat hierzu mit seiner Arbeit der letzten 6 Jahre erheblich dazu beigetragen.  

Für das zu besetzende Amt lag ein Wahlvorschlag vor, der auf Thomas Peuntinger, Abteilungsleiter des FC Wendelstein, lautete. In der Versammlung  wurde Thomas Peuntinger von den Mitgliedern einstimmig ohne eine Enthaltung als 1. Vorsitzender des FC Wendelstein gewählt. 

Bei der Wahl zum Zweiten Vorsitzenden gab es diesesmal zwei Bewerber. Gegen den amtierenden Peter Wosch, der eine Wiederwahl anstrebte, ging Eberhard Konzack vom TSV 1927 Röthenbach ins Rennen.  Die Versammlung einigte sich auch bei dieser Abstimmung auf eine offene Abstimmung mit Handzeichen.

Wosch konnte in diesem Wahlgang 33 Stimmen für seine Person verbuchen, Konzack dagegen nur 5 Stimmen. 11 stimmberechtigte Mitglieder enthielten sich bei dieser Abstimmung. Das eindeutige Wahlergebnis zu Gunsten von Peter Wosch bestätigte diesen in seinem Amt als zweiten Vorsitzenden.  

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde Karl Höhn als Schatzmeister von der Versammlung einstimmig ohne Enthaltungen oder Gegenstimmen im Amt bestätigt. Schriftführer Kevin Wosch trat nicht erneut zu Wahl an. Silke Bräuer vom TSV 1927 Röthenbach stellte sich zur Wahl. Sie wurde ebenfalls einstimmig ohne Gegenstimmen oder Enthaltungen gewählt. 

Zum Abschluss erhielt Schepl von der Vorstandschaft einen Blumenstrauß für seine Frau, als Wiedergutmachung für die vielen Abende wo sich Ehemann Schepl im Verein engagiert hat. Er selbst  wurde von der Vorstandschaft mit einem FCN Trikot mit seiner Nummer 2 und dem Namen „Wopse“ überrascht.

Um 21:30 Uhr schloss der neue Vorsitzende Thomas Peuntinger die Sitzung.

 

 

Von: Andreas Morgenstern, Montag, 11. April 2022 - Aktualisiert am Montag, 16. Mai 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »FC Wendelstein 2017 e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/fcwendelstein
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.