Grußwort der Schulleitung zum Berufemarkt Wendelstein 2018

Wendelstein - Liebe Leserinnen und Leser, die Berufsausbildung und die Lehrstellensituation werden aktuell in den Medien und der Gesellschaft häufig thematisiert. Der zunehmende Fachkräftemangel ist eine große Herausforderung für alle Beteiligten. 

  • Eva Schellenberger und Frank Egelseer

    Eva Schellenberger und Frank Egelseer

Mittlerweile erkennen sowohl das Handwerk, wie auch die Industrie und der Mittelstand, wie wertvoll unsere Mittelschüler für den Standort Bayern sind. Die Stärken der Bildung an der Mittelschule kommen immer mehr im Bewusstsein der Unternehmer an und wir freuen uns sehr über diese Entwicklung. Nicht nur theoretische Grundlagen bringen die Mittelschüler mit, sondern bereits eine sehr berufsbezogene schulische Ausbildung durch die Spezialisierung auf wichtige Fachbereiche, wodurch sie zweifelsohne den Vergleich mit Bewerbern anderer Schulzweige nicht scheuen müssen. Gerade unsere Ausrichtung auf eine ganzheitliche Erziehung, zu der auch soft skills, wie beispielsweise die Schulung der grundlegenden Sozialkompetenzen, zählen, machen unsere Mittelschüler derzeit so beliebt. 

Eine starke Mittelschule für einen starken Mittelstand. 
In diesem Zusammenhang stellt das Zustandekommen des „Erstkontaktes“ mit den Firmen noch immer unsere größte Hürde bei der Vermittlung in den ersten Ausbildungsmarkt dar. 

Aus diesem Grund kommt unserem Berufemarkt als Veranstaltung, während der die Jugendlichen direkten Kontakt zu den Firmen aus der Region aufnehmen können, eine Schlüsselrolle zu. Hier werden Berufsfelder erkundet, Firmenprofile näher kennengelernt und Praktikums- und Ausbildungsplätze vermittelt. Der Berufemarkt trägt auf diese Art dazu bei, die Informationswege zwischen Ausbildungsbetrieben und Mittelschulen so gering wie möglich zu halten. 

Die Veranstaltung hat mittlerweile Messecharakter erreicht und wird von allen Beteiligten als großer Gewinn empfunden. Nur mit der Unterstützung der Marktgemeinde Wendelstein, die weder Kosten noch Mühen scheut, um den Jugendlichen diese Möglichkeit zu bieten, kann eine Veranstaltung dieser Größenordnung überhaupt stattfinden. 

Wir möchten uns im Namen der Ausbildungssuchenden und der gesamten Schulfamilie der Mittelschule Wendelstein bei den Unternehmen aus der Metropolregion Nürnberg bedanken. Weiterer Dank geht an die vielen helfenden Hände von der Gemeinde über den Elternbeirat bis hin zum Bauhof und zum Kulturreferat. Wir freuen uns auf die Besucher aus unseren Verbundschulen, die Interessierten aus anderen Schularten und zahlreiche Ehrengäste. 

Wir heißen Sie auf das Herzlichste willkommen und freuen uns gemeinsam mit Ihnen auf eine gelungene Veranstaltung. 

Frank Egelseer und Eva Schellenberger
Leitungsteam der Mittelschule 

Von: Frank Egelseer und Eva Schellenberger (Leitungsteam der Mittelschule), Sonntag, 18. Februar 2018 - Aktualisiert am Montag, 19. Februar 2018
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Berufemarkt Wendelstein« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/berufemarkt-wendelstein

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.