„Hallo Wuff!“

Schwanstetten - Am 8. Mai 2018 durften die 2. Klassen mit ihren Lehrerinnen am Schulungsprojekt „Hallo Wuff – Sicheres Verhalten rund um den Hund“ teilnehmen.

Die Kosten dafür wurden dankenswerter Weise von der Gemeinde Schwanstetten übernommen. Frau Beate Tomulla aus Eichstätt vermittelte den 2. Klässlern, wie Unfälle mit Hunden vermieden werden können. Mit Hilfe eines großen, beweglichen Holzhundes demonstrierte die Rettungshundetrainerin die unterschiedliche Körpersprache des Hundes.

Auch zeigte sie, wie sich Kinder bewegen sollten, wenn ihnen ein „Wuff“ zu nahe kommt. Die Regeln sind nicht nur einfach, sondern auch gut zu merken: Stehenbleiben, Arme verschränken, hochschauen, wegdrehen. Diese Taktik wurde dann mit Hilfe eines Stoffhundes geübt. Die Kinder passten während der zweistündigen Schulung gut auf, machten eifrig mit und nahmen viel Wissen mit nach Hause. Sie erhielten nicht nur eine Urkunde, auf der die wichtigsten Informationen zur Erinnerung zusammengefasst sind, sondern auch einen Bastelbogen für einen beweglichen „Wuff“.

Von: Doris Fürst (Lehrerin), Sonntag, 10. Juni 2018 - Aktualisiert am Freitag, 06. Juli 2018
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Grundschule Schwanstetten« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/firma/grundschule-schwanstetten/861
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.