Inklusion auf der Senioren-Messe in Wendelstein

Wendelstein - Die Bürgerinitiative stellt die Ergebnisse der Inklusion vor. Ein Fußgängerüberweg wird in Sperberslohe schmerzlich vermisst.

  • Stand der Marktgemeinde Wendelstein auf der Seniorenmesse

    Stand der Marktgemeinde Wendelstein auf der Seniorenmesse

  • Anhand des 3D-Modells wurden die Schwachstellen in Sperberslohe aufgezeigt

    Anhand des 3D-Modells wurden die Schwachstellen in Sperberslohe aufgezeigt

Auf der Senioren-Messe am 21. Februar 2016 in Wendelstein haben die ehrenamtlichen Mitglieder des Arbeitskreises „Inklusion“ der Marktgemeinde Wendelstein ihre Ergebnisse vorgestellt.
Anhand der Begehungsprotokolle und der entsprechenden Bilder wurden insbesondere die Schwachstellen im öffentlichen Raum thematisiert. In den Gesprächen mit den Messegästen standen immer wieder schlecht begehbare Fußwege (holprig, schräg, zu eng oder zugeparkt), aber auch fehlende Bordsteinabsenkungen oder unzureichende oder fehlende Querungsmöglichkeiten im Straßenverkehr im Mittelpunkt.
Zusätzliche Anregungen von den Messebesuchern wurden aufgenommen und werden in die Berichte eingearbeitet.
Die Bürgerinitiative Sperberslohe informierte über die Situation in ihrem Ortsteil mit Hilfe eines 3-D-Modells und entsprechender Bebilderung. Die Messebesucher wunderten sich, dass es in Sperberslohe keinen gesicherten Fußgängerüberweg über die Staatsstraße 2225 gibt.
Für Schulkinder, Gehbehinderte und ganz besonders für stark sehbehinderte Menschen ein unter Umständen gefährliches Versäumnis.
Die Marktgemeinde Wendelstein unterstützt den Bau eines gesicherten Fußgängerüberweges. Zuständig ist allerdings das Landratsamt Roth und dort sieht man keine Notwendigkeit.

Anna Schillaci und Hartmut Schröder
Bürgerinitiative Sperberslohe

Mehr zum Thema finden Sie auch unter www.buergerinitiative-sperberslohe.de

Von: Hartmut Schröder (Sprecher der Bürgerinitiative), Sonntag, 06. März 2016 - Aktualisiert am Mittwoch, 09. März 2016
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Bürgerinitiative Sperberslohe« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/biss-sperberslohe
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.