Katastrophales Jahr für die Kornburger Schützen

Die Corona Pandemie hat die Kornburger Schützen sehr hart getroffen

  • v.l..n.r. Walter Becker, Peter Borrmann u. 1. SM Helmut Ruhl

    v.l..n.r. Walter Becker, Peter Borrmann u. 1. SM Helmut Ruhl

Es standen auf dem Terminplan der Schützen insgesamt 29 Termine. Aber es sollte anders kommen. So konnten im März gerade mal der Kappenabend der Kornburger Mittwochsradler und 2 Tage später das Musikantentreffen stattfinden, dann war es aus. Die anderen 27 Veranstaltungen vielen wegen Corona ins Wasser. Das hat uns natürlich stark betroffen. Wir müssen ja neben der Schützenhalle, dem Kleinkaliberstand auch den 10 000 qm Bogenplatz pflegen. Dazu fehlen uns die Einnahmen aus den Veranstaltungen. Aber wir lassen den Kopf nicht hängen und hoffen dass es im Februar wieder normal läuft. Wir haben auf Grund von Corona, auch keine Kündigungen erhalten. Wir hoffen, dass das auch so bleibt. Also liebe Mitglieder Ohren steif halten und nach vorne blicken.

Weihnachtsgrüße!

Der 1. SM Helmut Ruhl und Adi  wünschen euch allen, ein FROHES WEIHNACHTSFEST und einen GUTEN RUTSCH ins NEUE JAHR.

Ein herzliches Dankeschön:

Das wollen wir dem Ehepaar Streck sagen. Danke dass Sie die Berichte die wir an Sie einsenden im meier-magazin veröffentlichen. Auch Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2021.

Albert Thürauf 2. Schützenmeister

Von: Albert Thürauf (2. Schützenmeister), Dienstag, 08. Dezember 2020 - Aktualisiert am Mittwoch, 09. Dezember 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »SG Kornburg e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/sg-kornburg
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.