Klaus Vogel tritt als Marktgemeinderat zurück

Wendelstein - Klaus Vogel hat nunmehr auch öffentlich seinen Rücktritt als Mitglied des Marktgemeinderates in Wendelstein bekannt gemacht (s. Mitteilungsblatt Wendelstein September 2020, S. 19 und Schwabacher Tagblatt vom 08.08.2020, S. 21).

Die SPD Wendelstein verliert mit Klaus Vogel einen engagierten, versierten und weithin bekannten Kommunalpolitiker, der seit vielen Jahren in verschiedenen Ehrenämtern tätig gewesen ist.

1990 wurde er erstmals in den Gemeinderat gewählt und übernahm schon 1993 das Amt des Fraktionssprechers von Herbert Eckstein, der in dem Jahr zum Landrat gewählt wurde. 2002 wurde Klaus Vogel erstmals stellvertretender Bürgermeister. Dieses Amt begleitete er auch von 2014 bis 2020.

Von 1989 bis 2005 führte er die SPD Wendelstein und war in dieser Zeit Initiator des Europafestes, ein regionaler Beitrag zur besseren Verständigung der verschiedenen Bevölkerungsgruppen in Wendelstein.

10 Jahre war er auch als Vorsitzender des TSV Wendelstein tätig. Er hat den Verein in schwieriger Zeit übernommen und in ein ruhiges Fahrwasser geführt. Zwei Wahlperioden war Klaus Vogel auch in der evangelischen Kirche Wendelstein als Kirchenvorstand aktiv. In vielen Vereinen hat er immer wieder das Amt des Wahlleiters übernommen, so dass etliche Vorstandswahlen dank seiner Kompetenz satzungssicher abliefen.

Die SPD Wendelstein versteht die Gründe für diesen Rücktritt und auch die Sorge um die Gesundheit, wie er in seinem Beitrag im o.a. „Mitteilungsblatt“ ausführt. Auch die eigentlich von allen Parteien im letzten Wahlkampf beschworene Absicht zu einer konstruktiven und partnerschaftlichen Zusammenarbeit im Marktgemeinderat scheint nach seinen Ausführungen nicht immer vorhanden zu sein.

Diese Gründe werden auch weiter verständlich, wenn man den Beitrag der Fraktionsvorsitzenden der CSU Wendelstein im „Mitteilungsblatt“ S. 34 liest, dessen Überschrift  alleine auf ein doch sehr eigenartiges Demokratieverständnis schließen lässt.

Wir wünschen Klaus Vogel noch viel Gesundheit und Freude. Seiner Frau Inge, den Kindern Melanie und Thomas mit den  Enkelkindern Antonia, Leopold, Svenja und Janne noch viele schöne Stunden mit dem Opa Klaus.

Dr. Kurt Berlinger
Vorsitzender der SPD Wendelstein

Zum Artikel: „Marktgemeinderat Klaus Vogel erklärt seinen Rücktritt“
www.meier-magazin.de/article/7296

Von: Dr. Kurt Berlinger, Dienstag, 08. September 2020 - Aktualisiert am Dienstag, 22. September 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »SPD im Markt Wendelstein« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/spd-markt-wendelstein
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentare

  • Martin Mändl Di., 15. September 2020 Teilen:

    Nicht nur die SPD, der gesamte Marktgemeinderat verliert mit Klaus Vogel einen engagierten Marktgemeinderat. Wir verstehen und bedauern seinen Schritt und werden seine konstruktive Art, seine Erfahrung und auch seinen Humor in den Gremien vermissen.
    Er hat viel für unsere Gemeinde getan und das werden wir nicht vergessen.
    Für die Zukunft wünschen wir Klaus Vogel alles Gute, vor allem Gesundheit, und Freude mit den Menschen, mit denen er sich umgibt.

    Martin Mändl
    für die Fraktion BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN im Marktgemeinderat

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.