Kleine Variante vom großen Fest

Roth - Kirchweih-Fans aufgepasst: die „Rother Sommermeile“ steht samt den beliebten Schaustellerbetrieben in den Startlöchern. Anstelle der traditionellen Kirchweih erwartet die Rother Bürger*innen zum Kirchweihtermin ein komprimiertes Veranstaltungsformat auf dem Rother Festplatz.

  • Kinderkarusell auf der Rother Kirchweih

    Kinderkarusell auf der Rother Kirchweih
    © Guntram Rudolph

Vom 6. bis 10. August sind alle Rother Bürger*innen herzlich eingeladen, ein paar schöne „Festtage“ am Rother Festplatz zu verbringen. Vor allem auf die jungen Gäste warten abwechslungsreiche Schieß-, Spiel-, Verlosungs- und Kinderfahrgeschäfte.

An einer kulinarischen Kurzreise führt kein Weg vorbei. Wer hungrig und durstig auf „Volksfest-Schmaus“ ist, hat auf der „Rother Sommermeile“ die Qual der Wahl. Neben der klassischen Fischbraterei, einem Imbiss und dem „Knusperhaus“ warten auch Langos und Crêpes auf die Besucher*innen.

Damit die „Rother Sommermeile“ nicht nur Spaß macht, sondern auch sicher ist, müssen folgende Regeln beachtet werden: Das Veranstaltungsgelände ist eingezäunt und nach einem Einbahnstraßenkonzept aufgebaut. Wegweiser und Hinweisschildern leiten die Gäste über das Gelände. Auf dem gesamten Gelände gilt eine FFP2-Maskenpflicht. Jedes Geschäft hat ein detailliertes Hygienekonzept und sorgt ameigenen Stand für die Einhaltung der Hygienebestimmungen. Der Zugang zum Gelände ist auf eine festgelegte Besucherzahl beschränkt. Speisen und Getränke können lediglich „to-go“ angeboten werden. Alkohol wird vor Ort nicht ausgeschenkt.

Um den Schaustellern, nach den massiven Verlusten durch die Pandemie, entgegen zu kommen, entschied sich die Stadtverwaltung dazu, heuer keine Platzgebühren zu verlangen. Um den Abstand zwischen den Geschäften gewährleisten zu können, nehmen statt der regulär 22 Schaustellerbetriebe in diesem Jahr nur zwölf Betriebe teil. Damit verbunden richtet die Stadtverwaltung auch einen Appell an alle Rother*innen zur Unterstützung der Traditionsbetriebe, welche Jahr für Jahr dafür gesorgt haben, dass Frühlingsfest, Kirchweih und Co.
zu dem wurden, was sie heute sind: ein Stück Heimat.

Die „Rother Sommermeile“ ist am 6. August von 16 bis 21 Uhr und vom 7. bis 10. August von 14 bis 21 Uhr geöffnet. Nach den Lockerungen zur Durchführung von Volksfesten in Bayern ist nun ggf. auch die Errichtung eines separaten temporären Biergartens möglich. Die Abstimmungen mit dem Festwirt und dem Gesundheitsamt laufen aktuell.

Rahmenprogramm: Kindernachmittag findet statt
Auch wenn leider auf die meisten, beliebten Rahmenprogrammpunkte wie den Festzug verzichtet werden muss, können sich die Kleinen auf den traditionellen Kindernachmittag und Kinderbelustigung bei der Evangelischen Freikirche Ecclesia freuen. Dieser findet am Dienstag, 10. August von 15 bis 16:30 Uhr auf dem Gelände der ehemaligen TSV-Turnhalle in der Otto-Schrimpff-Straße statt.

Alle aktuellen Informationen zur Veranstaltung inkl. Öffnungszeiten und detaillierte Teilnahme- und Hygienebestimmungen finden Sie zeitnah unter www.stadt-roth/Kirchweih.

Von: Anna-Lena Stein (Veranstaltungsorganisation), Mittwoch, 28. Juli 2021 - Aktualisiert am Mittwoch, 11. August 2021
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Stadt Roth« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/stadt-roth

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.