Lernen mit Kopf, Herz und Hand

Wendelstein, Waldorfschule - Infoabend und Tag der offenen Tür an der Freien Waldorfschule Wendelstein

Was machen Waldorfschulen anders als staatliche Schulen? Wie sehen Klassenzimmer, Werkräume und Eurythmiesäle aus? Welche Abschlüsse sind möglich und werden diese anerkannt? Die Freie Waldorfschule Wendelstein öffnet im Januar zweimal ihre Türen, um diese und weitere Fragen zu beantworten. Auf dem Programm stehen Vorträge, Erfahrungsberichte, Rundgänge und Gespräche.

Am Montag, dem 20. Januar 2020, findet um 20 Uhr ein Informationsabend im Festsaal der Schule statt. Er richtet sich vor allem an Eltern von Kindern, die als Sechs- oder Siebenjährige im September 2020 eingeschult werden. Die Veranstaltung spricht auch Eltern an, deren Kinder – egal in welcher Klassenstufe – von einer staatlichen Einrichtung an die Waldorfschule wechseln möchten: die sogenannten Quereinsteiger. Im Zentrum dieses Abends steht das pädagogische Konzept der Waldorfschule unter dem Motto „Lernen mit Freude als Grundlage für lebenslanges Lernen“. Die Besucher erhalten Einblick in Themen wie das ganzheitliche Menschenbild, Fremdsprachenunterricht ab der 1. Klasse, künstlerisch-praktische Fächer oder lebensnahe Projekte und Praktika – kurzum eine Einführung in das Waldorf-Prinzip „Lernen mit Kopf, Herz und Hand“. Nach Impulsreferaten gibt es reichlich Raum und Zeit den gemeinsamen Austausch.

Praktischer geht es dann am Samstag, dem 25. Januar 2020 zu: am Tag der offenen Tür. Zunächst zeigen Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgänge von 9.30 bis 10.30 Uhr auf der Bühne im Festsaal, was sie derzeit im Unterricht erleben und lernen – ein bunter Querschnitt aus der Bandbreite der Waldorf-Pädagogik: von musikalischen Darbietungen und Gedichten über Tanz- und Eurythmie-Vorführungen bis zu sportlicher Performance. Anschließend laden bis 13 Uhr die Klassenräume zu einem Rundgang ein: Dort geben Schülerarbeiten künstlerischer oder handwerklicher Art ein Gefühl dafür, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten die Schülerinnen und Schüler an der Freien Waldorfschule Wendelstein abseits der reinen Wissensvermittlung entwickeln. Die Gäste haben außerdem die Gelegenheit, mit Eltern, Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch zu kommen. In Workshops können sie erste eigene Erfahrung mit waldorfspezifischen Fächern sammeln.

Clemens Koch
Freie Waldorfschule Wendelstein
In der Gibitzen 49
90530 Wendelstein
Tel: +49 9129 2846-0
E-Mail: c.koch@waldorfschule-wendelstein.de

Von: Clemens Koch (Vater), Dienstag, 03. Dezember 2019 - Aktualisiert am Mittwoch, 04. Dezember 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Waldorfschulverein Wendelstein e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/waldorfschule-wendelstein
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.