"Mitbringsel willkommen!"

Landkreis Roth/Stadt Schwabach - Laut Umweltbundesamt sind in Deutschland im Jahr 2016 220,5 kg Verpackungsabfall pro Kopf angefallen. Immer mehr Menschen wollen anders konsumieren, Müll und Plastik vermeiden und umweltbewusster leben. Aber wie fängt man das an?

  • Mit diesem Aufkleber signalisieren die Lebensmittelhändler, dass hier mitgebrachte Behältnisse befüllt werden

    Mit diesem Aufkleber signalisieren die Lebensmittelhändler, dass hier mitgebrachte Behältnisse befüllt werden
    © LRA Roth

Um unnötige Verpackungen einzusparen, ermöglichen regionale Bäckereien und Metzgereien das Einkaufen mit mitgebrachten Behältnissen. Die Bereiche Abfallwirtschaft und Klimaschutz im Landkreis Roth möchten die Betriebe in einer Gemeinschaftsaktion mit der Stadt Schwabach hierbei unterstützen.

Aufkleber „Mitbringsel willkommen“ signalisiert Teilnahme
Wer als Lebensmittelhändler künftig den Aufkleber „Mitbringsel willkommen“ in seinem Schaufenster oder an der Verkaufstheke platziert hat, zeigt seinem Kunden, dass in diesem Geschäft mitgebrachte Behältnisse befüllt werden. Thekenaufsteller und Flyer halten für Kunden Informationen bereit, wie es geht.

So einfach geht´s

Verschließbare Behälter, Gläser, Becher oder Stoffbeutel von Zuhause mitbringen. Bitte darauf achten, dass die Behältnisse leer und sauber sind! Den Deckel des Behältnisses abnehmen und diesen in der Hand behalten. Das Behältnis auf das vorgesehene Tablett oder den dafür vorgesehenen Hygienebereich legen. Den Stoffbeutel dem Personal entgegenhalten, damit er befüllt werden kann. Nach dem Befüllen das Behältnis verschließen und die Lebensmittel bei passender Temperatur aufbewahren.

Mittlerweile haben 30 Betriebe im Landkreis Roth und der Stadt Schwabach den „Mitbringsel willkommen!“-Aufkleber platziert. Auf der Internetseite des Landkreises Roth ( www.landkreis-roth.de/mitbringsel ) weist eine digitale Karte den Weg zum nächsten „Mitbringsel willkommen!“-Laden.

Weitere Betriebe, die noch an der Kampagne teilnehmen möchten, melden sich bitte bei Frau Röttinger von der Abfallwirtschaft im Landkreis Roth: 09171 81-1431; abfall@landratsamt-roth.de .

Nach dem Start der Aktion bei den Bäckern und Metzgern wird die Kampagne zukünftig auch auf andere Betriebszweige ausgeweitet werden, z.B. Direktvermarkter und Gaststätten - weitere Ideen nicht ausgeschlossen!

Plastik und Müll vermeiden kann jeder. Machen Sie mit und unterstützen Sie mit Ihrem „Unverpackt“-Einkauf das Engagement der teilnehmenden Betriebe!

Weitere Betriebe, die noch an der Kampagne teilnehmen möchten, melden sich bitte bei Frau Röttinger von der Abfallwirtschaft im Landkreis Roth: 09171 81-1431; abfall@landratsamt-roth.de.

Auf der Internetseite des Landkreises Roth ( www.landkreis-roth.de/mitbringsel ) weist eine digitale Karte den Weg zum nächsten „Mitbringsel willkommen!“-Laden.

Von: Angela Ziegler, Freitag, 15. November 2019 - Aktualisiert am Freitag, 06. Dezember 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Klimaschutz Landkreis Roth« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/klimaschutz-landkreis-roth
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.