Möchten Sie ein Patenkind in Kenia unterstützen?

Kenia - Patenkinder freuen sich über er einen Paten !

Burgthann hilft e.V:

Die Hilfsorganisation Burgthann hilft e.V. engagiert sich seit Jahren mit ehrenamtlicher Hilfe hier in unserer Umgebung für soziale bedürftige Menschen und hat auch große Projekte in Kenia. Inzwischen unterstützt die Organisation 200 Kindergarten- und Grundschulkinder in Afrika. Sie haben in den Schulen 24 kenianische Angestellte, die dafür sorgen müssen, dass die Kinder betreut sind, viel lernen und dass sie jeden Tag 2 Mahlzeiten bekommen.

Gudrun Hartmann von Burgthann hilft e.V. reist im Jahr ca. 3 x nach Kenia, um nachzusehen, ob alles funktioniert. Es müssen Meetings geführt werden, in dem Probleme, Wünsche und Sorgen auf der Tagesordnung stehen.
In Kenia gibt es große Hungersnot. Deswegen verteilt Gudrun Hartmann jedes Mal, wenn sie vor Ort ist, durch extra gesammelte Spenden, Grundnahrungsmittel wie z.b. Mehl, Bohnen, Zucker.
Auch Moskitonetze werden dringend benötigt und einige Menschen werden von der Organisation mit Medikamenten unterstützt, wie z.B. Diabetes-Patienten, die sich die Medizin alleine nicht kaufen können.
Die Kindergarten- und Schulkinder werden durch Paten in Deutschland mit 25 Euro pro Monat für die Organisation unterstützt. Damit wird das Essen, die Lehrer, Schulbücher etc. finanziert.
Deswegen ist es so wichtig, viele Paten und Unterstützer in einer Organisation zu haben.

Wenn auch Sie ein Patenkind unterstützen möchten oder der Organisation eine Spende zukommen lassen möchten, können Sie sich mit Gudrun Hartmann 09183 3719 in Verbindung setzen.
Oder informieren Sie sich auf der Homepage burgthann-hilft.de

Spenden können Sie bei der
Raiffeisenbank Burgthann
DE 12 76069564 0000 858382
Sie können auch eine Spendenquittung bekommen

Von: Gudrun Hartmann, Freitag, 05. August 2022 - Aktualisiert am Freitag, 26. August 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Burgthann hilft e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/burgthann-hilft

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.