Neue Skateranlage: Ausschuss stellt die Weichen

Markt Wendelstein - Die Jugendlichen in Wendelstein dürfen sich über so etwas wie ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk freuen: Der Ausschuss für Kultur, Soziales und Integration des Marktgemeinderates hat in seiner Sitzung vom Mittwoch, den 9. November, den Bau einer Skateranlage beschlossen. Sie soll am Wendelsteiner Ortsrand zu Raubersried, in direkter Nachbarschaft zum Gelände des FV Wendelstein, entstehen.

  • © guteksk7 / stock.adobe.com

  • Jugendbeauftragter Maximilian Lindner vor dem Grundstück auf dem die Skateranlage entstehen soll.

    Jugendbeauftragter Maximilian Lindner vor dem Grundstück auf dem die Skateranlage entstehen soll.

Neben der geplanten Skateranlage ist der Trainingsplatz der Bogenschützen des RC 1913 Wendelstein beheimatet. Ebenfalls direkt an das Grundstück anliegend befindet sich die BMX-Anlage der Radlerclubs. Der Skaterpark ist ausdrücklich nicht als Konkurrenz, sondern als sinnvolle Ergänzung zur BMX-Anlage gedacht. Schließlich gibt es dort noch keine Elemente, die für Skateboards oder Scooter geeignet sind. Auf der neuen Skateranlage hingegen werden verschiedene Elemente hintereinander befahrbar sein. Gerade in Sachen Fahrspaß ein Vorteil gegenüber einzelnen im Gemeindegebiet verteilten Rampen oder Rails, wie sie ebenfalls in der Diskussion waren.

Die Verwaltung der Marktgemeinde hatte das Grundstück nach einem intensiven Prüfungsprozess als möglichen Ort für eine neue Skateranlage vorgeschlagen. Besonders Claudia Sorgenfrei (Bildungs- und Kulturreferat) ist hier zu danken, die sich bei der Suche mit großem Engagement eingebracht hat.
Die Anforderungen an ein geeignetes Grundstück waren hoch. Es sollte idealerweise zentral gelegen, gut angebunden, mit dem ÖPNV erreichbar und immissionsschutzrechtlich geeignet sein. Eine Fläche, die alle Anforderungen zu 100 Prozent erfüllt, gibt es nicht, das besagte Grundstück ist aber ein guter Kompromiss.

In unmittelbarer Nähe befindet sich zwar keinerlei Wohnbebauung, dennoch sind von den benachbarten Vereinen und einzelnen Bürgern Bedenken hinsichtlich einer möglichen Lärmbelastung durch die Skateranlage herangetragen worden, etwa durch laute Musik. Diese Vorbehalte sollen im Planungsprozess berücksichtigt und so gut wie möglich ausgeräumt werden. Erste Gespräche dazu haben bereits stattgefunden, weitere werden folgen.

Zudem wird die Gemeinde ein Schild mit Verhaltensregeln auf der Skateranlage aufstellen und der Streetworker der Gemeinde wird das Gelände regelmäßig aufsuchen. Als Jugendbeauftragter der Marktgemeinde Wendelstein bin ich in enger Abstimmung mit dem Bildungs- und Kulturreferat, das die Planung der Anlage federführend verantwortet und koordiniert. Ich werde mich dafür einsetzen, dass auch die Jugendlichen ihre Ideen und Wünsche in den laufenden Planungsprozess einbringen können.

Ich habe mich sehr für den Bau einer Skateranlage starkgemacht, weil ich überzeugt bin, dass sie für viele Jugendliche in unserer Marktgemeinde einen echten Mehrwert bieten wird. Nicht nur zur sportlichen Betätigung, sondern auch als Treffpunkt zum sozialen Austausch. Umso erfreulicher ist es, dass der Ausschuss nun die Weichen dafür gestellt hat.

Mein Dank geht auch an die Vertreterinnen und Vertreter der anderen Fraktionen im Marktgemeinderat ohne deren Zustimmung das Projekt gescheitert wäre. Auch aus der CSU-Fraktion, die Bedenken hinsichtlich der Eignung des ausgewählten Grundstücks hatte, hat es eine Ja-Stimme gegeben. Nachdem der Ausschuss für Kultur, Soziales und Integration also grünes Licht gegeben hat, beginnt nun an die Detailplanung.

Hier wird es darum gehen, die Bedürfnisse der Jugendlichen ebenso zu berücksichtigen wie die Sorgen derjenigen, die der Skateranlage, oder zumindest der Realisierung auf dem geplanten Grundstück, noch skeptisch gegenüberstehen. Ich bin optimistisch, dass dies gelingen wird – mit Verständnis für die Perspektive des jeweils anderen und der nötigen Kompromissbereitschaft.

Kontakt zum Jugendbeauftragten:
Maximilian Lindner
Telefon: 0151 / 1650 3652
E-Mail: jugendbeauftragter@wendelstein.de

Von: Maximilian Lindner (Jugendbeauftragter - Markt Wendelstein), Montag, 05. Dezember 2022 - Aktualisiert am Dienstag, 13. Dezember 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Markt Wendelstein« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/markt-wendelstein

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.