Offener Brief an den Landrat von Roth Herrn Eckstein

Wendelstein - Sehr geehrter Herr Eckstein, im Herbst 2017 wurde im südlichen Bereich von Sperberslohe eine neue Schulbushaltestelle eingerichtet. Für diese umsichtige und vernünftige Entscheidung danken wir Frau Rückert vom Landratsamt Roth im Namen der Eltern und der betroffenen Kinder sehr.

  • Dies wäre der Schulweg für die Kinder

    Dies wäre der Schulweg für die Kinder
    © Bürgerinitiative Sperberslohe

Die Haltestelle wurde notwendig, weil die Kinder anderenfalls rund 500 m auf der sehr engen und zum Teil schwer einsehbaren Staatsstraße zur Haltestelle im Ort hätten gehen müssen. Es gibt keinen Fußweg, ja nicht einmal einen Randstreifen entlang der Straße. Im Winter wäre es bei Schulbeginn zudem noch dunkel. Auf der Straße gibt es keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Ein solcher Schulweg wäre daher unverantwortlich.

Die neue Haltestelle befindet sich jedoch in einer Kurve, die besonders im Sommer wegen des Bewuchses schwer einsehbar ist. Obwohl die Schulkinder an dieser Stelle die Straße überqueren müssen, ist auch dort die Höchstgeschwindigkeit zulässig.

Am 10. April haben wir Sie per E-Mail gebeten, sich bei den zuständigen Mitarbeitern für eine Geschwindigkeitsbegrenzung einzusetzen. Leider haben wir wieder einmal keine Antwort von Ihnen erhalten.

Wir hätten uns so sehr gewünscht, dass wir gemeinsam mit Ihnen zum Wohle der Kinder nach einer vernünftigen Lösung hätten suchen können. Ihr Nichtstun ist uns daher völlig unverständlich.

Auf eine Bitte nicht zu antworten, drückt auch eine Wertschätzung aus. Auch das macht uns sehr nachdenklich.

Bürgerinitiative Sperberslohe

Über die Arbeit der Bürgerinitiative können Sie sich unter www.buergerinitiative-sperberslohe.de informieren.

Von: Hartmut Schröder (Sprecher der Bürgerinitiative), Donnerstag, 10. Mai 2018 - Aktualisiert am Donnerstag, 17. Mai 2018
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Bürgerinitiative Sperberslohe« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/biss-sperberslohe
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.