Osterbrunnenfeier setzt langjährige Tradition fort

Schwanstetten - Es ist guter Brauch, dass Frauen des Obst- und Gartenbauvereins in den Tagen vor Ostern den Brunnen am Marktplatz in Schwand schmücken und damit einen prächtigen Hintergrund für die alljährliche Osterbrunnenfeier schaffen.

  • Großer Andrang bei der Osterbrunnenfeier auf dem Marktplatz in Schwand

    Großer Andrang bei der Osterbrunnenfeier auf dem Marktplatz in Schwand
    © Karin Kleinlein

  • Das Kreativteam mit 1. Vorstand Fritz Schrödel (von links: Gerlinde Zimbrod, Anneliese Rotheneichner, Emmi Sporer, Waltraud Hiltner, Barbara Nerreter und Brigitte Zabold)

    Das Kreativteam mit 1. Vorstand Fritz Schrödel (von links: Gerlinde Zimbrod, Anneliese Rotheneichner, Emmi Sporer, Waltraud Hiltner, Barbara Nerreter und Brigitte Zabold)
    © Karin Kleinlein

 1. Vorstand Fritz Schrödel drückte  bei seiner Begrüßung seine Freude darüber aus,  dass die Kindertagesstätten Schwanstettens gemeinsam die Feier mit ihren Liedern gestalten, gewissermaßen nach dem Motto: „Gemeinsam sind wir stark“. Er bedankte sich für den Einsatz der Frauen des Vereins, die den Brunnen nach einer Idee von Barbara Nerreter in einen echten „Hingucker“ verwandelten. Sein Dank galt auch dem Bauhof, der den Frauen Räume zum Binden der Girlanden zur Verfügung gestellt hat und bei der Freiwilligen Feuerwehr Schwand, die während  der Feier für Sicherheit rund um den Marktplatz sorgte.

Ganz besonders bedankte sich Schrödel jedoch bei den Kindern und den Leiterinnen der Kindertagesstätten St. Martin, “Purzelbaum“,  „Regenbogen“, und „Sonnenschein“ für das fleißige Üben sowie bei Regina Reichert, die die musikalische Leitung übernahm. Mit den Liedern „Die Blumen tanzen Rock‘ n‘ Roll“, „Ich habe Freude, Freude, Freude“ und mit der Zugabe „Das Lied über mich“ waren die Kinder Hauptakteure an diesem Nachmittag. Der Beifall der Zuschauer bewies, dass ihr Beitrag ganz wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hat.

Bürgermeister Robert Pfann zeigte sich begeistert von der musikalischen Darbietung und wies auf die Tradition der Osterbrunnenfeiern hin, mit denen einst der Dank für Wasser, dem Ursprung allen Lebens, ausgedrückt werden sollte. Den Obst- und Gartenbauverein bezeichnete er als „Institution, was die Organisation der Osterbrunnenfeiern betrifft“ und die Frauen des Vereins als „'Bank', wenn es darum geht, den Osterbrunnen attraktiv zu gestalten“. Als Dank überreichte er Schrödel eine kleine Zuwendung der Gemeinde für den Verein.

Und auch die Kinder bekamen den verdienten Lohn für ihren Auftritt. Beiratsmitglied Gerlinde Zimbrod hatte 120 Osterhasen gebacken, Barbara Nerreter, ebenfalls Beiratsmitglied, stellte buntbemalte Ostereier aus ihrem Hofladen zur Verfügung und Bürgermeister Robert Pfann verteilte die beliebten Überraschungseier. Leuchtende Kinderaugen zeigten, dass die kleinen Präsente ihre Wirkung nicht verfehlt haben.

 

Von: Wilhelm Kleinlein (2. Vorstand), Montag, 15. April 2019 - Aktualisiert am Donnerstag, 18. April 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Obst- und Gartenbauverein Schwanstetten e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/ogv-schwanstetten

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.